Gesundheit Praxistipps

Wann kann ich Blutplasma spenden?

Lesezeit: 1 Minute Blutplasma zu spenden kann genauso wie eine Blutspende Menschen helfen und Leben retten. Verbrennungsopfern, Menschen mit der Bluterkrankheit und Patienten mit Abwehrschwäche hilft gespendetes Blutplasma ebenso wie es bei der generellen Wundversorgung nützlich sein kann.

1 min Lesezeit
Wann kann ich Blutplasma spenden?

Wann kann ich Blutplasma spenden?

Lesezeit: 1 Minute

Wie funktioniert die Plasmaspende?

Zuerst wird aus der Armvene des Spenders Blut entnommen. Das Blutplasma und die festen Bestandteile des Blutes (Blutzellen) werden – im Unterschied zur Blutspende – schon während der Spende voneinander getrennt. Das Plasma wird in einem Behälter gesammelt und die Blutzellen werden wieder in den Körper des Spenders zurückgeführt. Dieser Vorgang beim Blutplasma spenden heißt Plasmapherese. Der reine Spendevorgang dauert etwa 45 Minuten, die vorherige Anmeldung und Untersuchung müssen Sie aber noch mitbedenken. Da der Organismus die entnommenen Bestandteile schnell wieder aufbaut, können Sie wesentlich häufiger Plasma spenden als Blut spenden. Je nach Erholung des Körpers dürfen Sie, bei der Einhaltung von Richtwerten, bis zu 45 Plasmaspenden durchführen.

Wann darf ich überhaupt erst Blutplasma spenden?

Sie müssen gesund sein, zwischen 18 und 59 Jahren alt und mindestens 50 Kilogramm wiegen um Blutplasma spenden zu dürfen. Stark übergewichtig sollten Sie allerdings auch nicht sein. Ihr Blut muss eine Mindestmenge an Körpereigenen Abwehrstoffen haben, die vor der Spende bestimmt wird und Sie dürfen sich innerhalb der letzten 150 Tage weder Piercings noch Tattoos noch Ohrlöcher haben stechen lassen. Des Weiteren müssen Sie sich ausweisen und einen festen Wohnsitz haben und die ärztliche Untersuchung vor der Spende muss erfolgreich verlaufen. Obwohl Sie geeignet sind, können Sie trotzdem in bestimmten Fällen von der Plasmaspende zurückgestellt werden, zum Beispiel bei einer Schwangerschaft, kurz nach einer Entbindung, nach der Einnahme bestimmter Medikamente oder nach gewissen Impfungen. 

Was müssen Sie vor dem Blutplasma spenden beachten?

Ganz wichtig ist es, auch wenn die Plasmaspende für den Körper nicht so anstrengend ist wie eine Blutspende, dass Sie vor jeder Spende ausreichend essen und trinken. Das Essen sollte nicht zu fettig sein und Alkohol ist natürlich tabu. Blutplasma spenden wird je nachdem wo Sie spenden mit 25 bis 40 Euro vergütet.

Bildnachweis: romaset / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...