Praxistipps Verein

Markenführung: Sehen Sie Ihren Verein als eine Marke!

Lesezeit: 2 Minuten Ihr Verein ist eine Marke. Ist Ihnen das bewusst? Die Markenführung ist eine der wichtigsten und schwierigsten Aufgaben in der Unternehmensführung: Ebenso wichtig ist dies aber auch bei Ihnen im Verein. Dieser Artikel soll Ihnen helfen einen grundlegenden Einstieg in das Thema Markenführung bezogen auf einen Verein zu erlangen.

2 min Lesezeit

Markenführung: Sehen Sie Ihren Verein als eine Marke!

Lesezeit: 2 Minuten

Markenführung kann auch in einem Verein umgesetzt werden

Täglich sehen Sie überall Unternehmen, egal ob Sie daran vorbeifahren oder es Werbung ist, die Sie kennen und zu denen Sie eine bestimmte Meinung haben. Dann gibt es sogar noch Unternehmen, von denen Sie bereits Kunde sind. Mit den letzten 2 Sätzen haben wir schon einige wichtige Zielvorgaben der Markenführung vereinfacht besprochen.

Markenbekanntheit (Kennen Sie die Marke?), Markenimage (Welche positiven und negativen Assoziationen haben Sie mit einer Marke?) und die Markentreue oder -loyalität (Markenkäufe und -wiederkäufe) beschreiben die verhaltenswissenschaftlichen Zielen der Markenführung. In der Wissenschaft wird dies natürlich noch differenzierter dargestellt.

Im Verein ist dies auch nicht anders. Wir assoziieren bei unseren Mitgliedern und in der Öffentlichkeit auch bestimmte Meinungsbilder. Man kennt uns, oder man kennt uns nicht: Daran versucht man regelmäßig durch Events oder Wettbewerbe etwas zu ändern. Und das Thema Treue und Loyalität ist ein ganz groß geschriebenes Thema. Sprechen wir über Sportvereine kann man Treue auch mit einem "Fan-Dasein" beschreiben. 

Eignen Sie sich für Ihre Markenführung die Sichtweise der Unternehmen an

Mir hilft es bei meiner Arbeit mit Vereinen immer immens, wenn ich die bestimmten Systematiken durch die Brille der Unternehmen durchleuchte. Ich habe schon oft geschrieben, dass wir unsere Mitglieder viel eher als Kunden ansehen sollten. Da treffe ich bei vielen Traditionalisten auf Widerstand. Jedoch sehen sich unsere Vereine nicht nur durch andere Vereine einer harten Konkurrenz ausgesetzt, deren Märkte immer umkämpfter werden.

Sehen wir uns nur alleine den Sportmarkt an: Dann sind Unternehmen eben auch Konkurrenten. Überall sprießen Fitness-Studios aus dem Boden, die Kunden werben möchten. Deren Kunden sind unsere Mitglieder. Diese Institutionen haben eben auch eine Markenbekanntheit, Markenimage und vielleicht auch schon Kunden, die ihnen treu und loyal sind. Es ist nicht nur in der Theorie und Wissenschaft ein bedeutendes Thema. Markenführung ist für Vereine überlebenswichtig! 

Überleben tun Sie, indem Ihre Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing richtig aufgestellt sind. Dies ist wirklich keine Theorie. Meiner Erfahrung nach geht es Vereinen, die dort richtig gut aufgestellt sind, finanziell durchweg besser.  

An dieser Stelle kommen wir zu einem anderen Ziel der Markenführung. Neben den verhaltenswissenschaftlichen Zielen gibt es zum Beispiel auch ökonomische Ziele. Diese können Sie aber eben nur erreichen, wenn Sie richtig in der Bekanntheit, im Image und der Markentreue durch Ihre Marketing- und PR-Aktivitäten aufgestellt sind.

Mein Fazit an dieser Stelle: Ihr Verein ist eine Marke. Dies ist ein Fakt. Sie sollten sich zuerst auf die verhaltenswissenschaftlichen Ziele konzentrieren. Wenn Sie in diesem Bereich im Soll sind, können Sie Ihre Bemühungen auch mit ökonomischer Betrachtung angehen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...