Lebensberatung Praxistipps

Liebesbeweis – Ja oder nein?

Lesezeit: 2 Minuten Ein Liebesbeweis sollte stets nur aus tiefstem Herzen kommen und auf Freiwilligkeit basieren. Währenddessen es uns zu Beginn einer Beziehung noch leicht fällt dem Partner immer wieder einen Liebesbeweis entgegenzubringen, stellt sich dies bereits einige Zeit später als schwieriger dar und die Liebe läuft Gefahr abzukühlen. Wann lohnt sich ein Liebesbeweis und wann ist davon abzuraten?

2 min Lesezeit

Liebesbeweis – Ja oder nein?

Lesezeit: 2 Minuten

Liebesbeweis – Warum er der Partnerschaft gut tut

Dem Partner hin und wieder einen Liebesbeweis entgegenzubringen, ist eine gute Geste. Damit zeigen Sie ihm, dass er Ihnen wichtig ist. Der Liebesbeweis erfüllt Ihre Beziehung mit neuem Leben und sorgt für eine engere Verbindung zwischen Ihnen und Ihrem Partner. 

Der Liebesbeweis stärkt die Beziehung

Wann auch immer Sie sich mit dem Thema Liebesbeweis auseinandersetzen, denken Sie voller Liebe an Ihren Partner, was Sie ihm noch näher bringt. Gleichzeitig werden Sie mit Freude und Energie erfüllt, sobald Sie darüber nachdenken, welche Art von Liebesbeweis für Ihren Partner der richtige ist und Pläne schmieden, wann Sie ihm die Botschaft überbringen möchten.

Der Liebesbeweis bringt zudem den Vorteil mit sich, dass sich Ihr Lebenspartner immer wieder aufs Neue geliebt fühlen wird, sobald er bemerkt, dass Sie sich für die Botschaft viel Mühe gegeben haben. Schließlich ist nicht zu vergessen, dass eine kleine Aufmerksamkeit die Liebe Ihres Partners stärkt oder sogar neu entfacht.

 

Achtung: Ein Liebesbeweis ist nicht immer sinnvoll

Ein Liebesbeweis ist nicht in jedem Fall zu empfehlen. Manchmal ist es besser, wenn man seinen Partner nicht mit einer Liebesbotschaft konfrontiert, denn nicht immer löst diese beim Gegenüber positive Stimmungen aus. Schenken Sie Ihrem Partner keinen Liebesbeweis, wenn Sie dies nur tun möchten, um anschließend eine Revanche von ihm zu erhalten oder weil Sie wollen, dass Ihr Partner Ihnen mehr Aufmerksamkeit schenkt.

Seien Sie auch dann mit einem Liebesbeweis vorsichtig, wenn sich Ihr Partner von Ihnen eingeengt fühlt oder wenn er gerade grundsätzlich schlechte Laune hat. Auch, wenn Ihr Partner gerade mit Problemen außerhalb der Beziehung konfrontiert wird, sollten Sie vorerst auf einen Liebesbeweis verzichten. Stellen Sie sich die Frage, ob ein Liebesbeweis das ist, was sich Ihr Partner wünscht. Oder ist es etwas ganz anderes, was er von Ihnen möchte?

Wägen Sie ab

Hin und wieder ist es auch fraglich, ob ein Partner einen Liebesbeweis überhaupt als solchen entschlüsseln kann oder ob er für ihn eher rätselhaft bleibt. Auf keinen Fall sollten Sie einen Liebesbeweis starten, wenn Ihr Partner gerade sauer auf Sie ist, sich emotional von Ihnen entfernt hat oder gar an eine Trennung denkt. Lassen Sie ihm die Zeit, die er braucht. 

Ein Liebesbeweis ist eine hervorragende Wahl, wenn man keine eigennützigen Ziele damit verfolgt, denn er vermag einer Beziehung frischen Wind zu verleihen. Ein Liebesbeweis hat aber auch seine Grenzen. Überschreiten Sie diese nicht. Ansonsten fühlt sich Ihr Partner eingeengt und Sie kommen eventuell überhaupt nicht mehr an ihn heran.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: