Haus & Garten Praxistipps

Kräuter: Die Gaumenpracht wächst auch in Töpfen

Lesezeit: 2 Minuten Kräuter in dekorativen Töpfen schauen nicht nur schön aus, sie erfreuen uns täglich beim Kochen und beim Genießen. Lesen Sie hier Tipps und Tricks, wie die Kräuter sich auf Balkonien am besten entfalten und ihr Aroma entwickeln.

2 min Lesezeit
Kräuter: Die Gaumenpracht wächst auch in Töpfen

Kräuter: Die Gaumenpracht wächst auch in Töpfen

Lesezeit: 2 Minuten

Kräuter der Provence auf Balkonien

Der Duft von Lavendel und Rosmarin lässt uns von Sommer, Sonne und Süden träumen. Lavendel ist auch bei uns in der Regel winterhart, doch Rosmarin und Thymian überdauert nicht jeden frostigen Winter. Sie können diese Kräuter wie auch andere Mittelmeerkräuter problemlos den Sommer über in Töpfen auf dem Balkon oder auf der Terrasse halten.

Mittelmeerkräuter gehören zu den anspruchslosen und pflegeleichten Kübelpflanzen

Freilich, sie sollten dann und wann gewässert werden, aber ansonsten sind sie kleine Überlebenskünstler, die am besten in einem nicht zu großen Topf zurechtkommen. Sie sollten sie regelmäßig zurückschneiden, damit die Pflanzen eine schöne, kompakte Form bewahren.

Kräuter: Gestalten Sie mit Übertöpfen

Kombinieren Sie verschiedene Übertöpfe, oder pflanzen Sie die Kräuter zum Beispiel in große Olivenölkanister – und Sie gestalten ihren ganz persönlichen Mittelmeerraum zu Hause.

Haben die Pflanzgefäße keine Löcher, durch die überschüssiges Wasser ablaufen kann, füllen Sie zunächst eine zwei bis drei Zentimeter dicke Schicht Blähton in das Gefäß und füllen dann mit tonhaltiger Kräutererde auf. Achten Sie bei der Auswahl der Erde immer auf Qualitätserde. Die Kräutererde braucht einen extra Anteil Ton und wenig Nährstoffe.

Kräuter vertragen keine Staunässe

Während Rosmarin, Salbei, Oregano und Co mit wenig Wasser auskommen, gibt es unter den hier heimischen Kräuterarten einige durstige Gesellen. Petersilie, Schnittlauch oder Basilikum sind zum Beispiel sehr durstig, vertragen durchaus auch einen größeren Topf. Alle Arten vertragen keine Staunässe. Düngen Sie selten.

Je mehr Sonne die Kräuter abbekommen, desto besser wird ihr Aroma

Sonne ist für den Geschmack entscheidend. Außerdem sollten Kräuter geschützt stehen. Wählen Sie einen Standort, an dem Sie täglich vorbeikommen und der in der Nähe zur Küche liegt. So werden Sie den ganzen Sommer lang viel Freude an den Kräutern haben.

Übrigens: Sie können alle Kräuter überwintern. Dabei sollten sie nicht zu warm und zu trocken stehen, sonst werden sie anfällig gegen Krankheiten.

Bildnachweis: Team 5 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):