Hobby & Freizeit Praxistipps

Der Literaturnobelpreis 2010 – alle Hintergründe

Jedes Jahr wird der Literaturnobelpreis an Schriftsteller verliehen. Infrage kommen die Autoren, die mit ihrem Werk einen großen Nutzen für die Menschheit geschaffen haben. Doch wer entscheidet eigentlich darüber, und was ist dieser Preis genau?

Der Literaturnobelpreis 2010 – alle Hintergründe

Der Nobelpreis ist einer der bedeutendsten Preise, den ein Mensch verliehen bekommen kann. Vergeben wird er durch die Schwedische Akademie im Auftrag der Nobel-Stiftung. Die wurde 1900 von Alfred Nobel gegründet, der mit seinem Literaturnobelpreis und den Preisen für Physik, Chemie und Medizin sowie dem Friedensnobelpreis besondere Verdienste auszeichnen wollte.

Der Literaturnobelpreis – wer bekommt ihn?
Der Literaturnobelpreis wird dieses Jahr zum 110. Mal verliehen. Die Kriterien für die Vergabe sind streng. Im Vordergrund steht der Nutzen für die gesamte Menschheit. Ein Komitee sammelt von mehreren Hundert Personen und Institutionen Vorschläge für mögliche Kandidaten. Aus den etwa 350 Namen, die auf diese Weise zusammenkommen, wird eine engere Auswahl von 15 bis 20 Personen getroffen. Aus dieser Auswahl werden dann noch einmal fünf Personen ausgewählt, über deren Werke das Komitee – teilweise sehr heftig – diskutiert. 

Was beinhaltet der Literaturnobelpreis?
Der Gewinner des Preises, ebenso wie die Gewinner der übrigen Nobelpreise, wird zur Verleihung nach Stockholm eingeladen. Obwohl der Literaturnobelpreis an sich schon eine große Ehre ist, ist er noch mit einigen weiteren Preisen verbunden. So erhält der Gewinner zudem:

  • ein Preisgeld im Wert von ca. 1 Million Euro
  • eine Goldmedaille mit Inschrift
  • eine Urkunde

Außerdem dürfen alle Träger des Nobelpreises in den folgenden Jahren eigene Kandidaten für einen neuen Preis vorschlagen. Zweimal wurde die Annahme des Preises bisher verweigert. 

Der Literaturnobelpreis 2010
Dieses Jahr findet die Verleihung für den Literaturnobelpreis 2010 am 10. Dezember statt. Das ist der Todestag von Alfred Nobel. Traditionell ist bei diesem Ereignis auch die schwedische Königsfamilie anwesend. Während vor allem aus sprachlichen Gründen in der Anfangszeit nordeuropäische Preisträger dominierten, wird der Literaturnobelpreis 2010 dem Peruaner Mario Vargas Llosa zuerkannt. Zu den bekanntesten Werken von Vargas Llosa gehören unter anderem "Das Fest des Ziegenbocks" und "Das Paradies ist anderswo".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: