Praxistipps Reisen

Das Ruhrgebiet: Herne – Nicht nur in punkto Verkehrssicherheit ein Hit

Lesezeit: 2 Minuten Die Stadt Herne stellt nur eine von 53 Gemeinden dar, die im Jahr 2010 zur Kulturhauptstadt von Europa gehören. Zahlreiche Projekte, die von der Stadt allein inszeniert werden und Gemeinschaftsprojekte werden im kommenden Jahr das Bild von Herne prägen.

2 min Lesezeit

Das Ruhrgebiet: Herne – Nicht nur in punkto Verkehrssicherheit ein Hit

Lesezeit: 2 Minuten

Fast im Herzen von Nordrhein-Westfalen, jedoch nördlich im Ruhrgebiet liegt die Stadt Herne. Umrahmt wird Herne dabei von einer Industrie- und Bergbaulandschaft.

Einblick in die Geschichte von Herne
Die Geschichte der Stadt Herne beginnt um das Jahr 880, als der Name in einer Urkunde als haranni wahrgenommen wird. Von da an verläuft die Geschichte recht friedlich.

Ab dem 19. Jahrhundert begann die rasante Weiterentwicklung von Herne. So fuhr in diesem Jahrhundert zum ersten Mal eine Postkutsche. In den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts wird Herne zur kreisfreien Stadt erklärt. Im Jahr 1975 schließen sich Wanne-Eickel und Herne zusammen und bilden seitdem die heute bekannte Stadt Herne.

Sehenswertes in der Stadt Herne
Inzwischen besitzt Herne einen reichen Schatz an Sehenswürdigkeiten, zu denen das älteste Gebäude der Stadt zählt. Dabei handelt es sich um die Schlosskapelle, die im Jahr 1272 errichtet wurde. Sie ist in unmittelbarer Nähe des Schlosses Strünkede zu finden, dessen Geschichte bis in die Zeit des 10. Jahrhunderts zurückführt. Dieses Wasserschloss liegt im Stadtteil Baukau.

Nach einer längeren Pause wird das Wahrzeichen der Stadt im April 2010 auch wieder, rechtzeitig zum Jahr als Kulturhauptstadt, den Besuchern zugänglich sein.

Und auch aus der Geschichte hat die Stadt Herne viel zu berichten, wie ein Blick auf die Landschaft der Museen zeigt. So befindet sich hier unter anderem das LWL-Museum für Archäologie, in dem seit mehr als sechs Jahren mehr Informationen über die Geschichte der Menschheit vermittelt werden.

Beim Besuch auf Schloss Strünkede können die Gäste der Stadt Wissenswertes aus der regionalen Geschichte erfahren.

Doch nicht nur die Museen vermitteln Vieles, auch die interessanten Bauwerke präsentieren sich teilweise mit Fassaden aus einer anderen Zeit. Ob neoklassizistisch oder die Renaissance, hier sind viele Baustile der Architektur zu erkennen.

Die Erholung in Parkanlagen und Grünflächen wird natürlich ebenfalls groß geschrieben. Besuche können so beispielsweise im Gysenberger Wald oder im Stadtgarten erfolgen. Landschaftlich idyllisch gestaltet kann so einfach der Alltag vergessen werden.

Veranstaltungen in Herne
Eines der schönsten Feste von Herne, das überregional bekannt ist, beginnt Anfang August. Es handelt sich dabei um die Cranger Kirmes, die für zehn Tage unzählige Menschen in die Stadt zieht. Angesteuert wird dabei der Stadtteil von Wanne-Eickel. Mit den Jahren hat sich dieses Volksfest zum drittgrößten Fest in Deutschland entwickelt. Außerdem werden regelmäßig zum Beispiel das größte öffentliche Picknick von Deutschland sowie das Pressure-Festival veranstaltet.

Herne: Ausblick auf 2010
Im kommenden Jahr werden nun die Veranstaltungen des Kulturhauptstadtjahres in Herne und den umliegenden Städten die Veranstaltungskalender bereichern. So ist dann auch zu sehen, wie schön ein Foto wirken kann.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: