Praxistipps Reisen

Das Ruhrgebiet: Bochum – Bergbau und viel mehr

Lesezeit: 2 Minuten Bochum, die Stadt mit der Geschichte des Bergbaus, gehört zum Ruhrgebiet. Damit erfolgt die Teilnahme am Kulturhauptstadtjahr. In 2010 wird sich Bochum, das über interessante Sehenswürdigkeiten nicht nur vom Bergbau verfügt, von einer anderen Seite zeigen.

2 min Lesezeit
Das Ruhrgebiet: Bochum - Bergbau und viel mehr

Das Ruhrgebiet: Bochum – Bergbau und viel mehr

Lesezeit: 2 Minuten

Im Herzen des mittleren Ruhrgebiets, dort wo sich das Zentrum des Ruhrgebietes befindet, liegt die Stadt Bochum. Mit ihrer Lage auf dem Bochumer Landrücken bildet die Stadt zugleich das Zentrum des Bereichs, der als „mittleres Ruhrgebiet“ bekannt ist.

Bochum im Wechsel zwischen Moderne und Geschichte

Noch immer sind hier Spuren der Zeit des Bergbaus zu vernehmen, der einst das Bild der Stadt beherrscht hat. So sind hier einige Institutionen des Bergbaus ansässig, wie z. B. das deutsche Bergbaumuseum. Inzwischen können die Gäste hier eines der Museen bestaunen, das unter den am meisten besuchten Museen von ganz Deutschland zu finden ist. Zugleich ist natürlich auch die internationale Bedeutung des Museums extrem gewachsen.

Doch bei soviel bedeutender Geschichte darf natürlich auch die Moderne nicht fehlen. Dies zeigt sich allein schon im Starlight Express, das weltweit zum erfolgreichsten Musical wurde.

Ein weiteres Highlight stellt das deutsche Eisenbahnmuseum im Ortsteil Dahlhausen dar. In einer großen Eisenbahnschau wird hier über Geschichte von 150 Jahren Eisenbahn berichtet. Zu sehen ist alles auf einem ehemaligen Bahnbetriebswerk, einer unter Denkmalschutz stehenden Anlage.

Bochum und die Natur

Zwischen den Aktivitäten können die Gäste der Stadt eine Pause an einem der Gewässer genießen. So laden neben der Ruhr mit ihren Ufern die Flüsse Oelbach mit den Zuflüssen sowie der Lotterbach zum Verweilen ein. Oder möchten die Gäste die Idylle in den Wäldern erleben? Dann sollte der Weg in den Süden der Stadt führen, wo interessante Gebiete auf die Gäste der Stadt warten.

Die Sehenswürdigkeiten der einstigen Bergbaustadt Bochum

Nach der Erholung steht nun wieder die Stadt im Vordergrund. Neben dem bereits erwähnten Bergbaumuseum gibt es elf andere Museen, die das Leben von einer anderen Seite zeigen. Unter anderem locken so stets das Schulmuseum sowie die Zeche Hannover zusammen mit der Zeche die Gäste an.

Sie sind ebenso faszinierend wie die Sehenswürdigkeiten in Form von Bauwerken. Und da präsentiert sich zunächst einmal vor dem Rathaus in Bochum eine Glocke aus Gusseisenstahl mit einem Gewicht in Höhe von 15.000 Kilogramm . Bei einer Besichtigung der Bauwerke sollte der Weg auch zu einem der zahlreichen Kirchenbauten, wie beispielsweise der Christuskirche, führen.

Zu den weiteren Zielen können bei einem Besuch in der „Kulturhauptstadtregion“ von Europa sollten das Zeiss Planetarium sowie die Jahrhunderthalle von Bochum gehören. Und die Reise führt weiter durch das Ruhrgebiet.

Bildnachweis: Arthur Kattowitz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: