Ferienwohnung als Geldanlage: Lohnt es sich?

0
1

Die Idee eine Ferienwohnung als Geldanlage
nutzen zu können, kommt vielen beim Kauf nicht als letztes. Gerade, wenn die Euphorie der ersten Wochen verflacht und der Alltag einkehrt, machen sich viele Gedanken über eine alternative Nutzung und vermieten das Objekt kurzerhand an Dritte.

Ferienwohnung als Geldanlage – einige Fallstricke beim Kauf

Der größte Fallstrick beim Kauf einer Ferienwohnung als Geldanlage ist wohl der Preis. Viele entscheiden sich dazu, beim Kauf auf einen günstigen Preis zu achten. Vor allem günstige Preise und Überangebot machen eine Ferienwohnung als Geldanlage jedoch wenig interessant. Wenn das Angebot die Nachfrage weit übersteigt, dann ist der Verkauf umso schwieriger und mit einem "+" zu verkaufen geradezu unmöglich.

Anders verhält es sich beispielsweise bei Objekten, die in einem Naturschutzgebiet, einer Erhebung mit unverbaubarem Berg- oder Meerblick stehen, diese sind teurer, behalten aber ihren Wert.

Beim Kauf sind nicht nur die Rendite und der Preis von Bedeutung, wichtig sind auch günstige Finanzierungszinsen. Beim Kauf bleibt die Lage jedoch der wichtigste Aspekt, gerade wer auf hohe Mieteinnahmen setzt und den Anlageaspekt schätzt, sollte die Lage mit Bergpanorama oder Wasser ins Auge fassen.

Nicht zuletzt sollte die künftige Preissteigerung, die angestrebte Auslastung und auch der Grad der Instandhaltung bei der Auswahl der Ferienwohnung als Geldanlage berücksichtigt werden.

[adcode categories=“geldanlage“]

Gerade wer auf Mieteinnahmen setzt sollte unbedingt auf die Instandhaltung und auf die Modernität der Einrichtung achten. Ein altes Bad verleitet nur wenige Feriengäste in die Wohnung. Wer eine Geldeinnahmequelle durch Mieten sucht, muss also unbedingt auf die Aktualität der Einrichtung achten.

Ferienwohnung als zusätzliche Geldeinnahmequelle – Mieterlöse machen die Ferienwohnung als Geldanlage interessant

Die deutsche Ferienimmobilie ist im Durchschnitt 23 Wochen im Jahr vermietet. Im Durchschnitt werden mit einer Ferienwohnung in dieser Zeit 14.200 Euro Mieteinnahmen erzielt. Komplizierter wird es im Ausland. Wer hier mit Mieteinnahmen rechnet, muss sich genau über das Land informieren. Die Märkte können höchst unterschiedlich sein: Egal ob in Italien, Frankreich oder Spanien gekauft wird, auch hier ist die Lage des Objektes entscheidend.

Nicht nur die Preise für die Objekte in Spanien sind mit der Immobilienkrise gesunken, auch die Mieteinnahmen sind nicht mehr so hoch, wie es noch vor einigen Jahren der Fall war. 

Ferienwohnung als Geldanlage – Professioneller Beistand ist wichtig

Gerade bei der Suche nach einer Ferienwohnung als Anlage im Ausland darf professioneller Beistand nicht fehlen. Sowohl rechtliche, steuerlich als auch ortsübliche Gepflogenheiten sind für Laien nur schwer zu durchschauen. Holen Sie sich also professionellen Rat, bevor Sie eine Ferienwohnung als Geldanlage anschaffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here