Schwangerschaft

Schwanger? So bereiten Sie sich emotional auf Ihr Kind vor

Ein Kind ist eines der schönsten Geschenke dieser Erde. Doch vor der Schwangerschaft sollten Sie sich sicher sein, dass Sie auch wirklich bereit für ein Kind sind. Denn nicht nur finanziell sondern auch emotional kann der Nachwuchs Sie ganz schön fordern. So bereiten Sie sich emotional auf Ihren künftigen Schützling vor.

Der eigene Gefühlshaushalt – die richtige emotionale Vorbereitung auf ein Kind

Fragen Sie sich genau, wie es um Ihren eigenen Gefühlshaushalt bestellt ist. Fühlen Sie sich einsam und ungeliebt und versuchen Sie  diese Lücke mithilfe eines Kindes zu schließen? Wenn Sie ein Kind als Ersatz für einen unerfüllten Wunsch oder Traum bekommen, müssen beide Parteien am Ende nur darunter leiden. Auch aus Eifersucht oder aus Rache sollten Sie kein Kind in die Welt setzen. Stellen Sie sich die Frage, ob Sie emotional bereit dazu sind, Verantwortung für ein neues Menschenleben zu tragen.

Vielleicht haben Sie aber auch unschöne Angewohnheiten, die Sie plagen und die Sie einem Kind nicht zumuten möchten. Ist dem so, dann sollten Sie zunächst an sich selbst arbeiten und erst anschließend über ein Kind nachdenken. Lernen Sie mit Ihrem Ärger richtig umzugehen, hören Sie auf zu rauchen oder tun Sie mehr für Ihre Fitness. Schließlich möchten Sie als Vorbild für Ihr Kind fungieren.

Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche

Wenn Sie erst einmal Mutter sind, gibt es einige Dinge, die Sie nicht mehr ausführen können. Machen Sie eine Liste mit all Ihren Wünschen und Träumen und erfüllen Sie sich davon so viele wie möglich, bevor Sie ein Kind bekommen. Reisen Sie um die Welt oder rennen Sie einen Marathon. Wenn Sie erst einmal Mutter sind, müssen Sie viele Ihrer Bedürfnisse zurückstecken.

Bereiten Sie sich emotional gut auf Ihr Kind vor

Wenn Sie Ihre eigenen Wünsche zuerst erfüllen und gleichzeitig an Ihren Schwächen arbeiten, dann sind Sie schon bald bereit für ein Kind. Zudem empfiehlt es sich, Ihre Partnerschaft zu stärken, damit Sie den Belastungen als Eltern gemeinsam gewachsen sind.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Manuela Aberger