Businesstipps Unternehmen

Unternehmensstrategie: Was Sie von Clausewitz und anderen Militärstrategen lernen können

Lesezeit: 2 Minuten Zum Glück leben wir - zumindest in Deutschland - in friedlichen Zeiten. In diesem Beitrag erfahren Sie, dass Erwägungen von Militärstrategen wie beispielsweise Carl von Clausewitz nicht nur im Krieg, sondern auch in der Unternehmensstrategie von Nutzen sind.

2 min Lesezeit

Unternehmensstrategie: Was Sie von Clausewitz und anderen Militärstrategen lernen können

Lesezeit: 2 Minuten

Carl von Clausewitz (1780–1831) war ein preußischer General und ein berühmter Kriegshistoriker. In seinem Hauptwerk "Vom Kriege" beschäftigt er sich intensiv mit der strategischen Kriegsführung. Sicherlich kennen Sie den berühmten Ausspruch: "Der Krieg ist die Fortsetzung der Politik unter Einmischung anderer Mittel", der von Clausewitz stammt. Ein weiteres bekanntes Zitat ist: "Wenn man eine Schlacht verliert, verliert man noch nicht den Krieg." 

Militärische Strategie ist für von Clausewitz ein definierter Plan, um den Zweck des Krieges zu erreichen: einen Frieden, in dem die eigenen Interessen langfristig gesichert sind. Genauso wie die strategischen Aussagen von Sun-Tsu (auch: Sun Tzu, Sun Tse oder Sunzi, ca. 500 v. Chr.) und Niccolò Machiavelli (1469–1527) werden die militärischen Gedanken von Clausewitz immer wieder auf Fragestellungen der Unternehmensführung oder des Marketing übertragen.

Ganz verwunderlich ist dies nicht: Der Begriff Strategie stammt aus dem Griechischen und bedeutete ursprünglich "Heeresführung".

So nahm von Clausewitz strategische Ideen für die Unternehmensführung vorweg
Gerade die unsicheren Zeiten wie die Jahre nach der französischen Revolution, in denen von Clausewitz lebte, sind durchaus mit heutigen Zeiten vergleichbar: eine Welt im Umbruch mit ständigen, kaum vorhersehbaren Veränderungen. Viele aktuelle strategische Prinzipien sind von Clausewitz bereits früh vorweggenommen worden. Zum Beispiel das Begriffspaar kurzfristige Taktik und langfristige Strategie.

Strategie ist für von Clausewitz der definierte Weg, den man einschlagen muss, wenn man ein Ziel erreichen will. Unter Taktik versteht von Clausewitz hingegen die Maßnahmen, um diesen Weg angemessen zu begehen. Auch die Konzentration auf das Wesentliche bzw. die Konzentration auf seine eigenen Stärken ist in der Kriegsführung nach von Clausewitz genauso wie in der Unternehmensführung entscheidend.

So führt er aus: "Die beste Strategie ist, immer recht stark zu sein, erstens überhaupt und zweitens auf dem entscheidenden Punkt. Daher gibt es kein höheres und einfacheres Gesetz für die Strategie, als seine Kräfte zusammenzuhalten."

Ein weiteres weltberühmtes Zitat der Militärstrategie stammt jedoch nicht von Clausewitz sondern von Niccolo Machiavelli: "Es ist nicht weise, das zu verteidigen, was man ohnehin aufgeben muss." In ihrer eigenen Weisheit haben dies die Dakota-Indianer auch ohne die berühmten preußischen Militärtheoretiker und italienischen Machtpolitiker erkannt: "Wenn dein Pferd tot ist, steig ab!"

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, dass Sie mit Ihren Geschäftsmodellen und Produkten immer den richtigen Zeitpunkt zum Absteigen erkennen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: