Businesstipps Marketing

So finden Sie Ihre Marktsegmentierung und neue Gewinnpotentiale

Lesezeit: 2 Minuten Kennen Sie Ihre Kunden und deren Antrieb Ihr Produkt zu kaufen? Ist es z.B. richtig, wenn ein Autohersteller seinen Markt in Brünette, Blonde und Rothaarige einteilt oder ist es doch besser in Männer, Frauen, Familien einzuteilen? Eine sinnvolle Marktsegmentierung hilft Ihnen, treffsichere Marketingmassnahmen zu erstellen.

2 min Lesezeit

So finden Sie Ihre Marktsegmentierung und neue Gewinnpotentiale

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn es Ihnen gelingt, neue Märkte (Kundengruppen und Segmente) zu erschliessen, dann werden Sie erleben, dass Sie Produkte zu höheren Preisen absetzen können und Ihr Marktanteil und Umsatz steigt.

Falls Sie ein neues Produkt im Markt lancieren, achten Sie darauf, dass es bestehende Produkte im Markt nicht oder teilweise nicht ersetzt. Damit würden Sie den Gewinn schmälern.

Dies können Sie vermeiden, wenn Ihnen die Kunden und Ihre Bedürfnisse und Verhalten bekannt sind und diese in homogene Gruppen einteilen und anschliessend die richtige Marktsegmentierungs-Strategie auswählen.

Wenn Sie eine Marktsegmentierung vornehmen, so suchen Sie eine Kundengruppe, die relativ homogen in Ihrem Verhalten, Denken und Eigenschaften ist.
Die Auswahl der Kriterien für eine Marktsegmentierung ist branchen- und produktspezifisch. Am Beispiel des Produktes "Tintenstrahldrucker" können verschiedene Segmentierungskriterien gezeigt werden. Legen Sie für die Segmentierung maximal drei bis vier Kriterien fest und weisen Sie diesen Kriterien später unterschiedliche Eigenschaften/Verhaltensmerkmale zu (siehe Grafik):

  • demographisch
  • soziographisch
  • psychographisch
  • geografisch

Achten Sie auch darauf, dass die Kriterien für Ihre Marktsegementierung für Sie relevant und messbar sind. Die resultierenden Marketingmassnahmen müssen die Zielgruppe klar gezielt erreichen können. Definieren Sie ein Marktsegment nur dann als definitiv, wenn es für Sie auch wirtschaftlich ist, d.h. das Marktsegment wächst, gross genug ist und weiteres.

Die finale Marktsegmentierung nutzen Sie als Produktmanager nun für Ihre Produktstrategie, mit der Sie den Markt bearbeiten können:

Die undifferenzierte Strategie

Diese Strategie wenden Sie bei Massenprodukten an, wenn Sie keine differenzierte Marktbearbeitung vorsehen, sondern mit Standardprodukten die breite Masse bedienen und deren Grundbedürfnisse einheitlich befriedigen. Die Strategie bietet sich an, wenn Sie einen gesamten Markt abdecken möchten oder eine geringer Wettbewerb besteht.

Die differenzierte Strategie

Die differenzierte Strategie wenden Sie an, wenn Sie für jedes Segment einzigartige Produkte mit eigenen USP lancieren. Die Marktbearbeitung ist für jedes Segment auf deren Bedürfnisse spezifisch ausgerichtet.

Durch die individuellere Kundenansprache erhöhen sich die Marktanteile. Der Aufwand für die separate Marktbearbeitung ist dem erhöhten Absatz gegenüberzustellen und die Wirtschaftlichkeit der differenzierten Strategie ist zu überprüfen.

Die konzentrierte Strategie

Mit der konzentrierten Strategie bearbeiten Sie einen Nischenmarkt. Sie bündeln all Ihre Aktivitäten und Ressourcen auf ein Segment. Diese Strategie bietet sich an, wenn die finanziellen Ressourcen oder das Marketing-Budget nicht hoch sind oder der Markt von einem starken Mitbewerber beherrscht wird.

Die konzentrierte Strategie wird auch bei Produkt-Neueinführungen verwendet, um die Kosten und Risiken gering zu halten. Da sich nicht nur die Produkte im Laufe der Zeit verändern können, sondern auch die Kunden, muss die Marktsegmentierung und die Strategie regelmässig überprüft und gegebenenfalls angepasst werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: