Arbeit & Beruf Businesstipps

Fordern Sie im Einstellungsgespräch Feedback ein

Lesezeit: 2 Minuten Sind Sie auch schon aus einem Einstellungsgespräch herausgekommen, ohne wirklich zu wissen, welchen Eindruck Sie hinterlassen haben? Bitten Sie direkt im Gespräch um ein Feedback und warten Sie ab, was passiert.

2 min Lesezeit

Fordern Sie im Einstellungsgespräch Feedback ein

Lesezeit: 2 Minuten

"Vielen Dank, wir melden uns." Damit enden viele Einstellungsgespräche und Sie als Kandidat fragen sich, wie es wohl weitergeht. Und obwohl eigentlich jeder weiß, dass der Kandidat im Gespräch durch Aktivität positiv wirkt, fragt an dieser Stelle kaum jemand nach.

Endet das Bewerbungsverfahren an dieser Stelle, weil sich das Unternehmen doch für jemand anderen entscheidet, gibt es – nicht zuletzt als Auswirkung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes – kaum eine brauchbare Rückmeldung.

So holen Sie sich Feedback und Informationen im Bewerbungsgespräch:

Fragen Sie, wie es weitergeht! Am einfachsten ist noch die Frage
nach dem Fortgang des Auswahlprozesses. Fragen Sie danach, wie es denn
für Sie weiterginge, wenn Sie in die nächste Runde kämen. Dann erfahren
Sie, ob es ein weiteres Gespräch geben wird, und wenn ja, mit wem.

Diese
Informationen helfen Ihnen, sich gezielt auf die nächste Runde
vorzubereiten. Welche Bedeutung die einzelnen Gesprächsrunden haben,
lesen Sie in einem weiteren Beitrag
in diesem Portal. Fragen Sie auch, wie viel Zeit Sie für das
Folgegespräch einplanen sollen und ob Sie noch etwas Hilfreiches
mitbringen können.

Persönliches Feedback einfordern

Zugegeben, den Mut haben nicht
alle. Trotzdem besteht hier eine der wenigen Chancen, ein spontanes
Feedback zu erhalten. Fragen Sie am Ende des Bewerbungsgespräches
danach, wie Ihr Gegenüber Sie erlebt hat. Formulieren Sie dies als
offene Frage ("Wie haben Sie mich erlebt…"), und seien Sie gespannt auf
die Antwort.

Nicht alle Interviewpartner sind auf eine solche Frage
vorbereitet, so dass Sie tatsächlich die Chance auf ein echtes Feedback
haben. Wird Ihre Bewerbung abgelehnt, werden Sie in der schriftlichen
Absage kaum einen echten Grund finden.

Holen Sie sich Bestätigung ab

Um den Feedbackprozess weiter voranzutreiben, können Sie direkt nach Bestätigung fragen. Wie wäre es z.B. mit "Konnte ich Sie davon überzeugen, dass ich für diese Position der ideale Kandidat bin?" oder "Gibt es noch Zweifel, die ich ausräumen kann?" Alle Antworten, die Sie auf diese Fragen bekommen, können Sie nutzen, um zusätzliche Informationen über Ihre Kenntnisse, Eignungen und bisherige Erfolge zu präsentieren.

Bereiten Sie sich auf diese Situationen gut vor. Wer vorbereitet in ein Bewerbungsgespräch geht, ist anderen einen großen Schritt voraus. Mehr Informationen über eine gute Gesprächsvorbereitung erhalten Sie hier.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: