Businesstipps

Duale Studiengänge sind attraktiv

Lesezeit: < 1 Minute Duale Studiengänge in der Betriebswirtschaft oder beim Wirtschaftsingenieur sind für die mittelständischen Unternehmen und für die jungen Absolventen mit Fachhochschulreife oder Abitur gleichermaßen attraktiv.

< 1 min Lesezeit

Duale Studiengänge sind attraktiv

Lesezeit: < 1 Minute

Seit einigen Jahren nimmt die Attraktivität dualer Studienabschlüsse kontinuierlich zu. Das zeigt sich auch häufig daran, dass die betrieblichen Auswahlkriterien der Unternehmen mit gutem Unternehmensimage und -ranking schärfer sein können, als bei der Bewerbung um Studienplätze an Fachhochschulen oder Universitäten.

Im Rahmen des Projektes AusbildungPlus wurden 400 Unternehmen nach den Entwicklungsmöglichkeiten der dualen Studiengänge befragt: "Demnach gehen rund 63% der befragten Betriebe von einem steigenden Bedarf an Ausbildungsangeboten mit Zusatzqualifikationen im eigenen Unternehmen aus. Rund 35% sehen ein gleichbleibendes Interesse und nur 1,5 % meinen, dass der Bedarf sinken werde."

Damit ist erkennbar, dass in den nächsten und vermutlich letzten Jahren des demografischen Jugendbooms die Unternehmen ihre Chance nutzen werden, ihren Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern im Zusammenspiel zwischen Betrieb und Studienstätte forciert zu befriedigen.

Duale Studiengänge: Wichtige Ziele von Ausbildungsangeboten mit Zusatzqualifikationen
Nach den Ergebnissen dieser Studie lassen sich folgende Ziele verwirklichen:

  • Verbesserung der sozialen Kompetenzen der Auszubildenden und deren beruflicher Spezialisierung.
  • Vermittlung von Fähigkeiten und Kenntnissen, die nicht in der Ausbildungsordnung abgedeckt sind.
  • Erlangung höhere Schulabschlüsse durch Zusatzprüfungen.

Probleme bei der Realisierung der dualen Studiengänge und weiter gehende Wünsche der Betriebe
Das Zusammenspiel im Lernortverbund könnte – besonders in den naturwissenschaftlich geprägten Studiengängen – verbessert werden. Gerade die curriculare Abstimmung zwischen den Lernorten und die Qualifikation des Ausbildungspersonals könnten verbessert werden. Rund ein Viertel der Befragten wünscht sich inhaltliche Veränderungen wie beispielsweise Kurse zur Vermittlung von Fremdsprachenkenntnissen und zur Verbesserung der Sozialkompetenzen.

AusbildungPlus: Weitreichende Ausbildungsangebote und Informationen im Internet
Das Bundesinstitut für berufliche Bildung (BIBB) macht darauf aufmerksam, dass sich zurzeit mehr als 2300 Modelle zu Zusatzqualifikationen und über 700 duale Studiengänge befinden. Diese gute Datenbank kann die Suche nach geeigneten Ausbildungsstellen für junge Leute erleichtern.   

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: