Sozial- und Bildungsmanagement

Das Ende der Hausfrau?

Das Ende der Hausfrau?
geschrieben von Dr. Britta Kanacher

Die moderne Hausfrau gibt es nicht. Das Ende der Hausfrau wurde zwar nicht offiziell verkündet, aber es scheint sie nicht mehr zu geben. Eine Hausfrau beschäftigt sich mit der „Hausarbeit“. – Aber was ist das eigentlich? Wie ist Hausarbeit definiert? Was zählt alles zur Hausarbeit, und welche Fähigkeiten braucht eine Frau (oder ein Mann), um sie auszuführen?

Das Ende der Hausfrau?
Auch heute noch ist das Leben und ist der Selbstwert von Frauen stark durch die allgemeine Bewertung der Hausarbeit beeinträchtigt. Dies betrifft die berufstätigen Frauen genauso, wie die haupt- und nebenberuflich tätigen Hausfrauen.

Viele Männer entziehen sich mit dem Argument: "Ich war doch den ganzen Tag arbeiten!" von Hausarbeit nichts wissen. Ich frage mich dann immer, was deren berufstätige Partnerin wohl gemacht hat und was eine moderne Hausfrau den ganzen Tag gemacht hat? Eine Hausfrau ist nicht "arbeitslos", sie ist zwar häufig teilweise oder ganz erwerbslos, d. h. sie verdient wenig oder gar nichts, aber Arbeit hat sie trotzdem und deshalb arbeitet sie auch genug!

Die moderne Hausfrau hat keine Arbeitszeitbeschränkungen
Eine moderne Hausfrau arbeitet und strapaziert ihren Körper, ihren Geist und vielfach auch ihre Nerven. In irgendeiner Weise beschränkte Arbeitszeit kennt sie dabei nicht. Die Tätigkeiten einer Hausfrau und Mutter sind vielfältig und sie erfordern Einsatzbereitschaft, Organisationstalent und viel Kraft. Fast jede Frau könnte sich mit solchen Qualifikationen um einen Managerposten bewerben! Leider wird dies weitestgehend nicht so gesehen.

Warum ist es jedoch so, dass die Arbeit einer modernen Hausfrau bzw. Hausarbeit allgemein, egal von wem verrichtet, nicht anerkannt wird? Heute scheint es sogar, als gäbe es gar keine Hausarbeit mehr. Es gibt auch keine "Hausfrauen" mehr, es gibt lediglich "Frauen in der Familienphase bzw. in der Elternzeit".

Warum wird das Hausfrauendasein verleugnet?
Warum ist es so wichtig das "Hausfrauendasein" zu verleugnen? Warum werden die Tätigkeiten im Haushalt nicht mehr gesehen und anerkannt? Werden sie nur verschwiegen bzw. verleugnet, oder existieren sie wirklich überhaupt nicht mehr? – Ich und alle Frauen, die ihre Familie versorgen, wissen: Es gibt sie sehr wohl, die Hausarbeit!

Die Geschichte des Hausfrauenbildes und die heutigen Einschätzungen gegenüber den Hausfrauen können aufzeigen, warum nahezu alles zum Thema "Hausfrau" verdrängt wird.

Über Ihren Experten

Dr. Britta Kanacher

Leave a Comment