Grundsicherung für Rentner: Sorgenfrei im hohen Alter

Grundsicherung für Rentner: Wer kann sie beantragen?

Das Thema Rente beschäftigt die Medien immer wieder. Viele Rentner leben in Armut und müssen sich mit kleinen Nebenjobs über Wasser halten. Die Grundsicherung für Rentner kann da bereits erste Abhilfe schaffen. Wie Sie diese Absicherung erfolgreich beantragen, erfahren Sie hier.

Eine Grundsicherung für Rentner ist das A und O. Denn selten reicht die bezogene Rente wirklich aus, um Strom, Wasser und Lebenskosten zu begleichen. Viele Menschen sind gezwungen, noch im hohen Alter durch Zeitungsaustragen oder Pfandflaschen sammeln ein bisschen Geld hinzuzuverdienen. Mit der Grundsicherung für Rentner wird Ihnen von der Deutschen Rentenversicherung aber geholfen.

Was ist die Grundsicherung für Rentner?

Kommen Sie mit Ihrer kleinen Rente nicht aus? Haben Sie Erspartes bereits ausgegeben? Dann lohnt sich der Gedanke für Sie, die Grundsicherung für Rentner
zu beantragen, um die nötigen Lebenskosten weiterhin sicher stemmen zu können. Bei der Grundsicherung der Deutschen Rentenversicherung handelt es sich um eine Sozialleistung. Finanziert wird die Absicherung über Steuermittel, sie ist also keine traditionelle Rentenart. Jeder Rentner hat Anspruch auf die Grundsicherung, dessen Renteneinkommen, weiteres Einkommen und Rücklagen nicht ausreichen, um seinen eigenen Lebensunterhalt zahlen zu können. Ihre Kinder werden hierbei nicht mit einbezogen.

Haben Sie Anspruch auf die Grundsicherung?

Die Grundsicherung für Rentner ist für Menschen bestimmt, die bereits das Rentenalter oder die sogenannte Regelaltersgrenze erreicht haben oder aus anderen Gründen erwerbsunfähig sind. Weiterhin müssen Sie nachweisen, dass Ihr Einkommen so gering ist, dass Sie die Lebenskosten nicht zahlen können. Die Deutsche Rentenversicherung empfiehlt allen, deren Einkommen unter 758 Euro liegt, ihre Situation auf die Möglichkeit einer Grundsicherung für Rentner überprüfen zu lassen.

In diesem Falle lohnt sich ein Antrag der Grundsicherung. Dazu wenden Sie sich an das örtliche Sozialamt. Die Deutsche Rentenversicherung bietet ebenfalls an, den Antrag dort einzureichen mit der Bitte um Weiterleitung an das zuständige Amt. Mit dem Tag der Antragstellung beginnt auch bei positivem Bescheid die Grundsicherung für zunächst 12 Monate. Nach Ablauf dieser Zeit müssen Sie einen neuen Antrag stellen.

Weitere Absicherungen für das Rentenalter

Auch wenn die Grundsicherung für Rentner viele Menschen vor der Altersarmut bewahren kann, lohnt es sich schon in frühen Jahren, mit der Altersvorsorge zu beginnen. Daher sollten Sie sich frühzeitig informieren, ob sich eine Lebensversicherung für Sie lohnt oder inwiefern Wohneigentum für Sie im Alter sinnvoll ist. 

Veröffentlicht am 3. Juli 2014