Praxistipps

Treppenlift: Plattformlift

Wenn Sie planen, einen Treppenlift einzubauen, haben Sie viele Auswahlmöglichkeiten. Was Sie beachten müssen, wenn Sie einen Plattformlift auswählen oder ob ein gerader oder kurviger Plattformlift in Ihrem Fall geeigneter ist, lesen Sie hier.

Treppenlift: Plattformlift

Plattformlift
Der Plattformlift ist in erster Linie für den Rollstuhlfahrer konzipiert. Der Rollstuhlfahrer fährt mit seinem Rollstuhl auf eine ebene Plattform. Klappschranken und Abrollklappen verhindern, dass er von der Plattform rollt.

Abrollklappen befinden sich rechts und links vom Lift und dienen zusätzlich zu Überfahrt oder Auffahrt auf den Treppenlift. Einige Modelle können mit einer Auffahrklappe von vorne ausgerüstet werden (Der Treppenlift kann dann über Eck benutzt werden oder bietet eine größere Auffahrmöglichkeit). So ist es für einen Rollstuhlfahrer mühelos möglich, die Plattform zu befahren. Die Auf- und Abfahrt muss trotzdem gut durchdacht sein. Türen oder Wände können sonst ein Hindernis darstellen und die Zu- oder Abfahrt blockieren.

eNach der Benutzung können viele Plattformen entweder mechanisch oder elektrisch hochgeklappt / zusammengeklappt werden. Die Bedienung kann in der Regel vom Rollstuhlfahrer selbst durchgeführt werden, außer die Behinderung ist zu stark. Dann wird eine Begleitperson benötigt.

Diese Person ist dann dafür verantwortlich, den Rollstuhlfahrer über die Treppe zu schicken. Wenn der Treppenlift über eine Begleitperson gefahren werden soll, sollte dies bereits bei der Bestellung bedacht werden (In Einzelfällen muss die Bedienung für die Begleitperson eine übergeordnete Steuerfunktion zugeordnet werden (im Nachhinein kann das bedeuten, dass die Steuerung ausgetauscht werden muss (nicht notwenige Zusatzkosten und Wartezeit))).

Bei der Auslegung des Plattformlifts sind die Maße des Rollstuhls, als auch Breite und Höhe des Treppenhauses oder Treppenaufgangs zu berücksichtigen. Vor allem ein Treppen- oder Deckensturz kann beispielsweise bewirken, dass der Rollstuhlfahrer bei der Fahrt mit dem Treppenlift mit dem Kopf anstoßen könnte. Dies ist bei der Planung bereits zu beachten.

Je nach Typ kann ein Plattformlift auch als Lastenlift benutzt werden. Je nach Plattformlift wird auf der Treppe oder an der Wand befestigt (oder beides). Hier müssen wesentlich höhere Kräfte aufgenommen werden, als bei den Sitzliften, weswegen auf die Befestigung wesentlich größeres Augenmerk gelegt werden muss. Unachtsamkeiten könnten Sie mit dem Plattformlift nach vorne kippen lassen oder Sie sogar mit samt dem Plattformlift abstürzen lassen.

Gerader Plattformlift
Wie schon in einem früheren Teil dieser Serie erwähnt, ist der gerade Treppenlift nur auf gleichmäßig eingeteilten geraden Treppen zu verwenden. In Ausnahmefällen sind noch geringfügig gewendelte Treppen mit einem geraden Plattformlift zu bewältigen, dies ist bei Plattformliften jedoch eher die Ausnahme. Bei einigen Plattformliften kann das obere Schienenrohr gleichzeitig als Handlauf dienen.

Kurviger Plattformlift
Der Plattformlift benötigt einen relativ großen Schwenkradius im Bereich der Kurven. Die Größe der Plattform muss auf jeden Fall den Gegebenheiten angepasst werden (in einigen Fällen sogar abgeschrägt werden).

Der kurvige Plattformlift wird speziell zu Ihrer Treppe angepasst. Hierzu ist ein Aufmaß notwendig. Sie haben hier allen Komfort, den ein gerader Treppenlift hat ebenso und können zusätzlich noch Zwischenhaltestellen einlegen oder z. B. ein Stück weit auf ein Podest fahren (zum besseren Auf- und Abfahrt, auch über Eck).

Prinzipiell können Sie mit einem kurvigen Treppenlift über mehrere Stockwerke fahren als auch um Wandscheiben herum oder über Podeste hinweg (in der Ebene fahren). Hier gilt es, im Voraus festzulegen, welchen Weg der Treppenlift fahren soll. Davon ist es abhängig welches Modell genommen werden soll. Einige Modelle haben gewisse Einschränkungen, so dass sie nicht Innen- und Außenkurven kombiniert fahren können. Gewisse Modelle können keine oder keine langen Ebenen fahren.

Es gibt fast immer eine Lösung zu Ihrem Wunsch, nur erwarten Sie diese nicht von einem Hersteller oder Händler dessen Produkt Ihren Wunsch (technisch) nicht erfüllen kann. Hier sind Vergleiche lohnenswert. Beispiele finden Sie in einem späteren Teil dieser Serie.

Um mehr Raum für den Plattformlift zu gewinnen, wird z. B. bei einem Hersteller das Geländer der Treppe durch die Fahrschiene des Plattformlifts ersetzt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: