Praxistipps Reisen

Eine Reise durch Kanadas Westen

Lesezeit: 2 Minuten Kanada ist riesig und alleine um den Westen zu bereisen reichen wenige Wochen nicht aus. Dennoch können auch in einem zwei- bis dreiwöchigen Urlaub viele Highlights besucht und das kanadische Flair genossen werden. Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel!

2 min Lesezeit
Eine Reise durch Kanadas Westen

Eine Reise durch Kanadas Westen

Lesezeit: 2 Minuten

Kanada ist eines der größten Länder der Welt und lockt mit unendlichen Weiten, Wäldern, Seen, Bergen, atemberaubender Natur, Bären, Metropolen und entspannten Menschen. Wer Kanada bereisen möchte, hat in zwei oder drei Wochen Urlaub gar nicht die Zeit, jeden Teil des Landes zu erkunden. Zu groß sind die Distanzen und zu viel gibt es zu sehen.

Wer sich aber auf eine landschaftlich besonders reizvolle Ecke festlegen möchte, der sollte in den Westen Kanadas reisen und dort von der Metropole Vancouver aus sowohl Vancouver Island als auch die Nationalparks in den Rocky Mountains erkunden.

Vancouver- das Herz British Columbias

Um nach Kanada zu reisen, benötigen Deutsche kein Visum. Nur ein gültiger Reisepass ist nötig, um in das Land einreisen zu dürfen. Wer seine Reise von Vancouver aus startet, wird eine nordamerikanische Metropole mit einem sehr internationalen (besonders asiatischem) Einschlag kennenlernen, die mit einer sehr hohen Lebensqualität aufwartet.

Von Wasser und Stränden umgeben und eingerahmt in die Kulisse schneebedeckter Berge bietet Vancouver sowohl Natur- als auch Stadtfreunden alles, was das Herz begehrt.

Natur pur auf Vancouver Island und in den Rocky Mountains

Wer nach ein paar Tagen in Vancouver genug vom quirligen Stadtleben hat, kann auf Vancouver Island verschnaufen. Die Insel ist per Fähre oder Flugzeug zu erreichen und bietet einsame Strände, Regenwälder, kleine Fischerorte und die Hauptstadt der Region British Columbia: Victoria. Auf Vancouver Island können sowohl nur ein paar Tage als auch der gesamte Urlaub verbracht werden, da die Insel mit Whale Watching, Wandermöglichkeiten, Nationalparks, Kanufahren und dem Beobachten von Lachsen unglaublich viel zu bieten hat.

Wen es lieber in die Höhe zieht, der kann sich nach Banff oder Jasper aufmachen. Diese Städtchen liegen inmitten von Nationalparks in den Rocky Mountains und bieten eine unglaubliche Natur. Schneebedeckte Gipfel, türkisfarbene Gletscherseen, Schluchten, diverse Wanderwege und spektakuläre Ausblicke lassen in Kanada Urlaubsträume wahr werden. Nicht weit von Banff liegt die Stadt Calgary, die nach Vancouver die zweitgrößte Stadt in Kanadas Westen ist.

So fahren Sie durch Kanada

Um sich in Kanada fortzubewegen ist ein Mietwagen von Vorteil. Zwar können die Strecken auch mit dem Bus bewältigt werden, mit dem eigenen Auto ist die Flexibilität aber deutlich größer und gerade in den Nationalparks können auch abgelegene Ecken angesteuert werden, ohne gleich eine teure Tour mit einem Guide mitmachen zu müssen.

Benzin ist in Kanada so wie auch in den USA sehr günstig und im Schnitt für unter 1 € pro Liter zu haben. In Kanada herrscht das Rechtsfahrgebot und zum Fahren auf örtlichen Straßen reicht der EU-Führerschein.

Die beste Reisezeit

Die Lebenshaltungskosten sind in Kanada höher als in Deutschland, weshalb ein Urlaub in diesem Land nicht gerade günstig ist. Was die Reisezeit angeht, sind Juli und August die wärmsten und dementsprechend auch touristenreichsten Monate.

Wer im Mai kommt, muss an einigen Stellen in den Bergen noch mit Schnee rechnen und ab September wird es schon wieder kühler. Dafür sind diese Monate weniger überlaufen und die Unterkünfte sind meist etwas billiger, da eben Nebensaison ist.

Zwischen Oktober und April müssen Urlauber jederzeit mit Schnee rechnen – in den Wintermonaten wird es in Kanada sehr kalt. Skifahren ist in den kanadischen Rocky Mountains in dieser Jahreszeit gut möglich und ebenfalls für viele Touristen ein attraktiver Grund, nach Kanada zu reisen.

Kleiner Abstecher über die Grenze?

Wer Lust bekommen hat, sich den Westen Kanadas einmal näher anzuschauen, der kann schon für 600-800 € nach Vancouver fliegen und dort ein paar schöne Wochen verbringen. Für einen Abstecher in die USA bietet sich übrigens die Stadt Seattle an, die nur etwa 250 km von Vancouver entfernt hinter der amerikanisch-kanadischen Grenze liegt.

Bildnachweis: Dan Breckwoldt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: