Verbrauchertipps

Stromversorger wechseln leicht gemacht

Stromversorger wechseln leicht gemacht
experto.de
geschrieben von experto.de

Ob sich der Wechsel des Stromversorgers für Sie lohnt, hängt wesentlich von Ihrem bisherigen Stromlieferanten sowie dem Verbrauch ab, den Sie aus Ihrer letzten Stromabrechnung entnehmen können. Der Gesamtpreis setzt sich zusammen aus einem verbrauchsunabhängigen Grundpreis und dem Arbeitspreis, also dem Preis pro verbrauchter Kilowattstunde. Vergleichen Sie diesen mit dem, was Ihnen alternative Stromversorger anbieten. Das Einsparpotenzial kann bis zu 10% betragen! Wie Sie bei einem Wechsel des Stromversorgers am einfachsten vorgehen, haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Wenn Sie den Stromversorger wechseln möchten …
… ist der Wechsel ganz unkompliziert möglich. Haben Sie sich für einen neuen Anbieter entschieden, wird dieser die Abmeldung bei Ihrem bisherigen Versorger vornehmen. Achten Sie auf kurze Vertragslaufzeiten. Nur so bleiben Sie flexibel und können auf Preisänderungen schnell reagieren. Die Kündigungsfrist sollte nicht länger als 2 Monate betragen.

Wenn Ihr Stromversorger pleite macht … 
… gehen bei Ihnen nicht gleich die Lampen aus. Denn der örtliche Versorger ist dann zur Weiterbelieferung verpflichtet. Wichtig: Stellen Sie in einem solchen Fall sofort alle Zahlungen (Einzugsermächtigungen, Dauerauftrag) ein.

Erteilen Sie Ihrem neuen Versorger keine Vollmacht über den so genannten Netznutzungsvertrag! Diesen Vertrag muss er mit dem bisherigen Versorger schließen, ansonsten kann ein möglicher Konkurs Ihres neuen Anbieters sehr kostspielig für Sie werden.

Entgegen weit verbreiteter Meinungen werden beim Wechsel Ihres Stromlieferanten weder neue Kabel verlegt, noch benötigen Sie einen anderen Stromzähler.

Wenn Sie auf Ökostrom umsteigen möchten …
… ist dies ebenfalls problemlos möglich. Wenn Sie keinen Atomstrom wollen, können Sie sich so genannten Ökostrom bestellen, der aus regenerierbaren Energien erzeugt wird, also Wasser, Sonne und Wind. Achten Sie hierbei aber auf das "OK-Power"-Zertifikat des Freiburger Öko-Instituts oder das "Grüner Strom Label", das von Umwelt- und Verbraucherverbänden herausgegeben wird. Nur bei diesen Anbietern können Sie sicher sein, dass auch Öko drin ist, wenn Öko draufsteht.

Tarifrechner im Internet
Im Internet gibt es mehrere Portale, die Ihnen einen einfachen Preisvergleich ermöglichen:
www.billiger-strom.de 
www.strom-guenstiger.de 
www.strominfos.de 
www.strom-magazin.de 
www.strompreisinfo.de 
www.stromtarife.de 
www.verifox.de

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment