Businesstipps Personal

Sport und Arbeitsschutz: ein Erfolgsrezept?

Lesezeit: 2 Minuten Körperliche Fitness ist im Job sehr wichtig. Ihr körperliches Wohlbefinden ist ausschlaggebend, ob Sie im Beruf belastbar sind oder nicht. Auch lassen sich Arbeitsunfälle vermeiden, wenn Sie trainiert sind. Wie Sie richtig für Ihren Job trainieren, das erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit

Sport und Arbeitsschutz: ein Erfolgsrezept?

Lesezeit: 2 Minuten

Bewegung bedeutet Leben. Ein trainierter Körper ist widerstandsfähiger und leistungsfähiger. Mit Sport lassen sich auch Arbeitsunfälle reduzieren, da Ihre Reaktion schneller ist, Sie mehr körperliche Kraft haben, psychisch belastbarer sind und Sie sich besser konzentrieren können.

Zum Thema empfiehlt die experto-Redaktion:
Arbeitsschutz von A-Z 2014

Sie müssen jedoch keinen Marathon schaffen, damit Sie sagen können, dass Sie trainiert sind. Ein wenig Motivation und Zeit brauchen Sie um los zu legen. Sie brauchen auch kein teures Equipment, um körperlich fit zu sein. Sie müssen sich einfach wohlfühlen können. Wenn Sie im Freien Sport betreiben soll Ihre Kleidung eine qualitativ hochwertige Oberschicht aufweisen. Jacke und Hose dürfen auf keinen Fall Regen durchlassen.

Sport erweckt Emotionen

Sobald Sie etwas Sport betreiben, werden Glückshormone, sogenanntes Serotonin und Dopamin, in Ihrem Körper frei. Deshalb fühlen Sie sich wohl. Nicht nur beim Sport selbst, sondern auch anhaltend danach. Das wirkt sich positiv in allen Lebenslagen aus. Sie sind einfach zufriedener und Stress-resistenter.

Ab wann sind Sie zu alt für Sport?

Da dürfen wir Sie beruhigen. Es ist nie zu spät, mit Sport zu beginnen. Sie müssen nur Ihrem Alter entsprechend trainieren. Es sind kaum Altersgrenzen gesetzt. Ältere Personen müssen nur andere Ziele und Vorgaben anvisieren als junge Menschen.

Sport im Freien aktiviert die Sinne

Es ist immens wichtig, dass Sie so viele positive Eindrücke wie möglich bekommen. Wenn Sie zum Beispiel im Freien Sport betreiben, können Sie die Natur riechen, Ihre Umwelt hören und den Boden spüren. Diese positiven Eindrücke verarbeitet Ihr Gehirn und es wirkt sich auf Sie positiv mental aus. Freude, Niedergeschlagenheit, Ärger können während Ihres Trainings verarbeitet werden.

Bewegung fördert die Entwicklung von Nervenzellen im Gehirn. Das wiederum führt zu einer gesteigerten Denkleistung und Konzentrationsfähigkeit.

Welche Sportarten sind für Sie optimal?

Wichtig ist, dass Sie aus dem eintönigen Arbeitstrott herauskommen können. Es gibt Menschen die gerne in ihrer Freizeit Klettern, andere gehen gerne Walken oder spazieren. Es kommt ganz darauf an, worauf Sie Lust haben und was Ihnen gefällt. Volleyball im Freien, am Strand oder in der Halle kann ebenfalls sehr erlebnisreich sein.

Der Klassiker ist natürlich das Jogging. Jedoch muss das nicht immer und jeden Menschen gleich gut gefallen. Es gibt viele alternative Sportarten, die Spaß machen. Am besten Sie recherchieren ein wenig im Internet und suchen die beste für Sie entsprechende Sportart selbst aus.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: