Immobilien & Steuern

6 Tipps für die Suche nach dem besten Hausbau-Kredit

geschrieben von Burkhard Strack

Für einen Großteil der Bundesbürger sind die eigenen vier Wände ein wichtiger Lebenstraum, der sich im Regelfall nur mit einem Baukredit umsetzen lässt. Viele Laien unter den zukünftigen Bauherren haben keinen Überblick, worauf es bei einem starken Hausbau-Kredit ankommt, die folgenden sechs Tipps sollen bei der Auswahl für eine gesicherte Baufinanzierung weiterhelfen.

1. Die richtige Kredithöhe

So seriös das angedachte Bauvorhaben auch kalkuliert ist – bei der Kreditsumme sollten für den Hausbau-Kredit zusätzliche zehn Prozent aufgeschlagen werden. Die Erfahrung lehrt, dass nur die wenigsten Bauprojekte ohne jede Verzögerungen und Schwierigkeiten durchgeführt werden, für solche Umstände sollte ein finanzieller Puffer einkalkuliert sein.

Dies erhöht zwar die Kreditlast des gesamten Projekts, bewahrt jedoch vor negativen Überraschungen und stellt schlimmstenfalls nicht die Fertigstellung infrage.

2. Besonderheiten bei Kreditzinsen

Ein guter Hausbau-Kredit zeichnet sich nicht alleine durch einen sehr geringen Zinssatz aus, wie bei allen Kreditverträgen sind sämtliche Konditionen des Darlehensvertrags fair und kundenfreundlich zu gestalten. Dennoch lohnt bei Bauprojekten der penible Vergleich vielfältiger Kredit- und Zinsangebote mehr als z. B. bei einem Autokredit.

Grund hierfür ist die vergleichsweise hohe Kreditsumme, marginale Abweichungen in der Zinshöhe sorgen für große Unterschiede des Tilgungsbetrags in Euro. Eine professionelle und unabhängige Beratung bei Zinsvergleich ist ratsam.

3. Aktuell von langen Zinsbindungsfristen profitieren

Ein Baukredit wird nicht selten über Jahrzehnte zurückgezahlt, durch Entwicklungen des Kreditmarkts bietet der Kreditgeber nicht für den gesamten Zeitraum einen festen Zinssatz an. Stattdessen wird eine Zinsbindung festgelegt, die branchenüblich zwischen fünf und 20 Jahren betragen kann. Seit einigen Jahren ist es für Kreditnehmer beim Hausbau-Kredit lohnenswert, sich für eine möglichst lange Zinsbindungsfrist zu entscheiden.

Grund hierfür sind die historisch niedrigen Bauzinsen, die Sie sich beim Abschluss Ihrer Immobilienfinanzierung für eine möglichst lange Tilgungsfrist sichern sollten.

4. Rechtzeitig an die Forward-Finanzierung denken!

Zum Ende der vereinbarten Zinsbindungsfrist hat der Kreditnehmer die Möglichkeit, den Restkredit ohne Vorfälligkeitsentschädigung zu tilgen oder die verbleibende Kreditsumme über ein anderes Kreditinstitut abzusichern. Wer mit Konditionen und Service seines aktuellen Kreditgebers zufrieden ist, wird sich eher für eine Anschlussfinanzierung beim gleichen Anbieter entscheiden. In Anbetracht der aktuell niedrigen Bauzinsen lohnt es hier, sich möglichst früh diese Bauzinsen für die kommenden Jahre zu sichern.

Möglich wird dies durch die Einwilligung in ein Forward-Darlehen, dass bis zu 60 Monate vor Ablauf der Zinsbindung abgeschlossen werden kann. Die Auswahl des Kreditpartners kann somit auch nach dem Kriterium erfolgen, wie frühzeitig sich ein Forward-Darlehen abschließen lässt.

5. Über den Bau-Riester nachdenken

Der Staat sieht die Investition in eine eigene Wohnimmobilie als wertvollen Schritt der privaten Altersvorsorge und fördert diesen durch attraktive Tilgungskonditionen bei der Baufinanzierung. Das Konzept ist als Bau-Riester oder Wohn-Riester bekannt, hat formal jedoch kaum etwas mit der Riester-Rente zu tun. Mit dem Konzept können Sie die Kreditschuld für Ihre Immobilie schneller tilgen und steuerliche Vorteile geltend machen.

Prüfen Sie genau, welche Bank Ihnen diese sinnvolle Option unterbreitet. Es sind leider nur wenige, schließlich entgehen der Bank bei einem solchen Hausbau-Kredit wertvolle Zinseinnahmen.

6. Vergleichen und kompetente Beratung unverzichtbar

Einer Bank oder einem Kreditinstitut offen mitzuteilen, dass Sie für den Hausbau-Kredit mehrere Angebote prüfen, ist kein Zeichen des Misstrauens. Gerade als Laie mit oftmals nur einem privaten Hausbauprojekt im Leben ist kompetente Beratung und Unterstützung durch den exakt richtigen Finanzpartner unverzichtbar. Wer Sie wirklich als Kreditkunden gewinnen möchte, wird Ihnen in Service und Tilgungskonditionen mit Sicherheit entgegenkommen.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment