Kreativität

Gästebuch für die Hochzeit – so schreiben die Gäste rein

geschrieben von Anita Radi-Pentz

Sie möchten dem Brautpaar ein Gästebuch ihrer Hochzeitsfeier schenken? Das ist eine einzigartige Erinnerung an den schönen Festtag. Bedenken sollten Sie aber, dass es den meisten Gästen schwerfällt, einen Gästebuch-Eintrag zur Hochzeit aus dem Ärmel zu schütteln. Damit sich das Buch trotzdem füllt, können Sie Vorarbeit leisten.

Das Gästebuch zur Hochzeit – hochwertig oder einzigartig

Wenn Sie sich für ein Gästebuch entscheiden, sollten Sie bedenken: das Brautpaar wird es vermutlich lange Jahre immer wieder zur Hand nehmen. Das bedeutet, das Buch sollte hochwertig sein oder einzigartig selbst gemacht.

Nicht zu dick sollte das Gästebuch sein

Vermutlich werden sich die Gäste in Gruppen zusammentun, um in das Gästebuch zu schreiben. Es ist nicht schön, wenn viele Seiten frei bleiben. Kalkulieren Sie pro Freundeskreis bzw. Kleinfamilie eine Doppelseite.

Ein edler Stift gehört dazu

Zu einem hochwertigen Gästebuch gehört der passende Stift. Besorgen Sie Fineliner in Gold oder Silber, am besten mehrere davon. Beide Farbtöne wirken auch in Gästebüchern mit schwarzem Papier. Klemmen Sie immer nur einen Stift an oder in das Buch. Die anderen bewahren Sie bei sich auf. Beobachten Sie, ob die Gäste einen neuen Glanzstift zum Eintragen brauchen.

4 Tipps, wie es mit den Gästen klappt

  1. Verfassen Sie Ihren Eintrag ins Gästebuch bereits zu Hause. So haben Sie Zeit und Muße, sich passende Zeilen auszudenken. Und die anderen Gäste haben eine Anregung, wie und was sie schreiben könnten, oder eben nicht.
  2. Geben Sie das Gästebuch schon zu Beginn der Feier auf den Weg durch die Gästeschar. Im Laufe des Hochzeitsfestes gibt es immer wieder Leerlaufzeiten, die goldrichtig sind, um sich in das Gästebuch einzutragen.
  3. Behalten Sie das Buch im Auge. Bleibt es einige Zeit auf einem Tisch liegen, nehmen Sie es und geben es einer Gästegruppe direkt an die Hand mit dem Auftrag: bitte eintragen.
  4. Den meisten Gästen fällt es schwer, einen pfiffigen Gästebuch-Eintrag aus dem Ärmel zu schütteln. Unterstützen Sie die Gäste mit Anregungen:
    "Schreib doch, was du am Brautpaar besonders (witzig, bewundernswert, bemerkenswert) findest."
    "Kennst du einen Ehewitz, der zum Hochzeitspaar passt?"
    "Hast du ein besonderes Erlebnis mit dem Brautpaar, von dem du ins Gästebuch schreiben könntest?"
    "Was wünschst du dem Brautpaar?"
    "Such dir einen Spruch oder ein Zitat aus der Liste aus. Schreib dazu, warum du den Spruch gewählt hast. Unterschrift und fertig ist der absolut persönliche Gästebucheintrag."

Eine Liste mit Hochzeitssprüchen drucken Sie vorab aus und legen sie vorne ins Buch.

Ein Einsatz, der sich lohnt

Ich weiß, es ist aufwändig, dafür zu sorgen, dass das Gästebuch auf der Hochzeit sich füllt. Es lohnt sich jedoch – für Sie und das Brautpaar: Die frisch gebackenen Eheleute erhalten eine wundervolle Erinnerung als Geschenk. Und Sie haben die Möglichkeit, ungezwungen mit einem Großteil der Gäste ins Gespräch zu kommen. Diese Hochzeitsfeier werden Sie garantiert in Erinnerung behalten.

Mehr Ideen für Hochzeitsgäste

Über Ihren Experten

Anita Radi-Pentz

Leave a Comment