Hobby & Freizeit Praxistipps

Zur Hochzeit: ein Gästebuch mit außergewöhnlichen Fotos

Zur Hochzeit: ein Gästebuch mit außergewöhnlichen Fotos
geschrieben von Anita Radi-Pentz

Sie wollen dem Brautpaar zur Hochzeit ein Gästebuch mit Fotos schenken? Diese Idee ist nicht neu, wenn Sie wie üblich Pärchen, Familien und Freunde zusammen knipsen. Einzigartig wird das Gästebuch jedoch, wenn Sie Gäste in Gruppen ablichten, in überraschender Mischung.

Gästebuch zur Hochzeit mit Gruppenfotos

Bestimmt sind Sie auf einer Hochzeit bereits einmal gebeten worden, mit Ihrem Partner oder der Familie für ein Gästebuch-Foto in die Kamera zu lachen? Das hat einen guten Grund: solche Foto-Bücher sind wundervolle Erinnerungen für das Brautpaar. Wundervoll und dazu einzigartig ist jedoch die Idee: fotografieren Sie Gruppen in überraschender Zusammenstellung.

So könnten die Gruppen auf den Fotos gemixt sein

  • Die Braut mit den Eltern des Bräutigams.
  • Der Bräutigam mit ihren Eltern.
  • Wer in diesem Jahr ein Ehejubiläum feiert.
  • Wer ebenfalls in diesem Monat geheiratet hat (anderes Jahr erlaubt).
  • Wer als nächstes heiratet oder gerne heiraten möchte.
  • Wer seinem Mann einen Heiratsantrag gemacht hat.
  • Wer heute in der Kirche geweint hat.
  • Gäste, die die weiteste Anreise hatten und die mit der kürzesten.
  • Der jüngste mit dem ältesten Gast.
  • Die Band mit denen, die sich aufs Tanzen freuen.
  • Ihre Freunde mit seinen Kollegen.
  • Wen heute die Schuhe drücken.
  • Gäste mit hohen Schuhen und Gäste mit gestreiften Krawatten.
  • Wer heute bis zum Schluss bleiben möchte.
  • Gäste mit Hochsteckfrisuren und ganz ohne Haare.
  • Die Braut mit den Männern und Jungs aus seiner Clique.
  • Der Bräutigam mit den Frauen und Mädels aus ihrer Clique.
  • Tischnachbarn, die sich vorher nicht gekannt haben.
  • ALLE, die sich bisher nicht angesprochen fühlten.

Vier Tipps damit die Aktion klappt

  1. Am besten Sie knipsen die Fotos zwischen Kaffeetrinken und Abendessen. Oder während die Braut entführt und gesucht wird. So überbrücken Sie eine Leerlauf-Phase auf der Hochzeitsfeier.
  2. Erklären Sie die Foto-Aktion auf einem Handzettel, den Sie unter den Gästen verteilen. So weiß jeder gleich, worum es geht, wenn die Foto-Aktion startet.
  3. Die Gruppierungen rufen Sie über das Mikrophon aus.
  4. Im Gästebuch beschriften Sie die Fotos mit dem „Gruppen-Thema“.

Viel Trubel – viel Spaß – geniale Fotos

Ich habe es selbst erlebt bei einer Hochzeit: bis die Fotos im Kasten sind, gibt es eine Menge Trubel. Doch es macht riesigen Spaß, wenn sich auf den Fotos Menschen zusammenfinden, die sich vorher nicht gekannt haben. Und die – auf den ersten Blick – nicht zusammengehören. Manche Gruppen-Themen offenbaren verborgene Schwächen und ergeben deshalb besonders interessante Fotos. Das Brautpaar wird seine Gästeschar hinterher mit neuen Augen sehen.

Mehr Tipps zu Hochzeitsgästebüchern:

Bildnachweis: Racle Fotodesign / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Anita Radi-Pentz