Familie Praxistipps

Wie Kinder wunderschöne Sandbilder malen

Lesezeit: 2 Minuten Kinder lieben es, mit einfachen Materialien zu zaubern. Diese Kinderbeschäftigung weckt schöne Erinnerungen an den Strand-Urlaub. Obendrein sehen Sandbilder toll aus und sind auch ganz einfach zu malen. Gleichzeitig fördert diese Malidee die Fantasie und Kreativität der Kinder.

2 min Lesezeit

Wie Kinder wunderschöne Sandbilder malen

Lesezeit: 2 Minuten

Sandbilder malen

Damit die Bilder schön bunt aussehen, brauchen Sie gefärbten Sand. Bunten Deko-Sand können Sie kaufen. Sie erhalten allerdings eine viel größere Farbpalette, wenn Sie und Ihr Kind den Sand selbst einfärben. Dafür brauchen Sie weißen Sand, zum Beispiel Vogelsand. Am leichtesten lässt sich Sand mit Tusche einfärben. Die Wasserfarbe auflösen, Sand hineingeben und gut trocknen lassen.

Acrylfarben, Lebensmittelfarben oder Kreide eignen sich ebenfalls zum Färben. Lesen Sie diese ausführliche Anleitung, wie Sie mit Ihrem Kind Sand bunt einfärben.

Sandbilder malen – Material:

  • Verschiedenfarbiger Sand
  • Klebstoff, Bastelleim oder Klebestift
  • Weißes Papier
  • Bleistift
  • Kleiner Borstenpinsel
  • Feiner Pinsel
  • Alte Zeitung
  • Küchenkrepp
  • Eventuell altes Marmeladenglas
  • Eventuell Haarspray

Malanleitung: Zunächst zeichnet Ihr Kind das Motiv mit dem Bleistift auf ein Blatt Papier. Zum Beispiel die Umrisse einer Blume oder eines Schmetterlings.

Dann überlegt Ihr Kind sich, welche Farben die Felder erhalten sollen. Anschließend ist es sinnvoll, das Blatt Papier auf eine Unterlage aus alten Zeitungen zu legen. Zunächst streicht Ihr Kind eine Fläche mit Klebstoff ein. Anschließend schüttet es den farbigen Sand üppig über das Blatt. Das Papier ruhig etwas hin und her bewegen, damit sich alles gut verteilt. Der Sand muss einige Minuten auf dem Klebstoff antrocknen. Dann kann der überschüssige Sand wieder zurückgeschüttet werden.

Die Stelle mit dem Klebstoff hat nun dank dem Sand Farbe bekommen. Am besten wartet Ihr Kind einige Zeit, bis Kleber und Sand richtig trocken und fest sind. Dann kann es eine weitere Fläche bunt einfärben.

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass Sand über andere Farben fällt. Diese können sich leicht verfärben. Das ist kein Problem. Nach dem Trocknen kann Ihr Kind mit einem feinen Pinsel überschüssigen Sand entfernen.

Wer mag, kann auch andere Materialien einsetzen. Die Fühler des Schmetterlings sind zum Beispiel aus gelb eingefärbtem Milchreis.

Ist das Bild trocken, hält der Sand. Zum Schütz können Sie das Kunstwerk aber auch mit Haarspray fixieren.

Tipps für den richtigen Kleber: Ein Klebestift ist sehr gut geeignet, wenn Ihr Kind große Flächen wie zum Beispiel den Hintergrund einfärben möchte. Dabei setzen sich unweigerlich Sandkörner am Stift ab. Diesen reinigen Sie zwischendurch immer wieder mit einem Küchenkrepp.

Für feine Flächen passt diese Methode: Kippen Sie etwas Bastel- oder Holzleim in ein altes Marmeladenglas. Ihr Kind entnimmt mit einem feinen Borstenpinsel etwas Leim und präpariert die gewünschte Stelle. Mit dem Pinsel lassen sich auch feine Konturen aus Leim zeichnen. Dann streut Ihr Kind den Sand darüber. Bastel- oder Holzleim wird nach dem Trocknen schön transparent. Die verwendeten Materialen waschen Sie sofort nach dem Gebrauch aus.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: