Lebensberatung Praxistipps

So wählen Sie in der Familie die angemessene Trauerbekleidung aus

Lesezeit: 2 Minuten Meist können Sie sich auf eine Trauerfeier nicht lange vorbereiten. Dennoch möchten Sie mit Ihrer Familie angemessen in Trauerbekleidung erscheinen. Welche Trauerbekleidung angebracht ist und was Sie vermeiden sollten.

2 min Lesezeit
So wählen Sie in der Familie die angemessene Trauerbekleidung aus

So wählen Sie in der Familie die angemessene Trauerbekleidung aus

Lesezeit: 2 Minuten

Durch das Tragen von gedeckten Farben zeigen Sie Ihren Respekt gegenüber dem Verstorbenen und den Angehörigen. Sie stellen sich außerdem selbst in den Hintergrund, wie es bei einer Beerdigung angemessen ist. Je näher Sie dem Verstorbenen stehen, desto eher sollten Sie zu Schwarz statt zu Dunkelgrau oder Dunkelblau zu greifen. Dunkelbraune Kleidung sollten Sie bei einer Beerdigung unbedingt vermeiden, weil Sie sportlich wirkt.

Trauerbekleidung für die Frau

Als Trauerbekleidung für Sie als Frau bietet sich ein Hosenanzug, ein Kostüm oder ein dunkles Kleid mit Jacke an. Das Kostüm sollte mindestens knielang sein. Ärmelfreie oder kurzärmelige Kleider sollten durch eine Jacke verdeckt werden. Für Frauen gilt: Eine weiße Bluse ist denkbar, wenn Sie nicht zur engen Familie des Verstorbenen gehören.

Achten Sie auch auf warmen Wetter auf eine angemessen Trauerkleidung: Tragen Sie trotzdem keine Kleidung, die Arme oder Beine freigibt. Frauen sollten bei jedem Wetter zum Kostüm oder Kleid eine dunkel getönte Strumpfhose tragen.

Trauerbekleidung für den Mann

Klassische Varianten der Trauerbekleidung sind für den Herrn ein schwarzer Anzug. Beim Herrn kommt zum schwarzen Anzug ein weißes Hemd und eine schwarze Krawatte hinzu. Wenn Sie als Mann nicht zum engen Familienkreis gehören und keine Anzug tragen möchten, kann auch andere matte, dezente Kleidung angemessen sein, zum Beispiel eine schwarze Stoffhose und ein anthrazitfarbener Pullover.

Trauerbekleidung für Kinder

Kinder sollten auch gedeckte Farben tragen. Ein Anzug wird allerdings meist übertrieben sein, wenn Sie nicht schon einen haben. Es reicht, dass die Kleidung die Trauer anzeigt, zum Beispiel durch den Verzicht auf intensive Farben und die Wahl von matten, dunklen Farbtönen. Dabei sollte sich das Kind jedoch noch wohlfühlen können.

Nutzen Sie Ihr Stilgefühl

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihre Trauerbekleidung angemessen ist, nutzen Sie Ihr Stilgefühl als Entscheidungshilfe. Eine Unsicherheit deutet darauf hin, dass Sie einen potentiellen Konflikt zwischen der Kleidung und dem Anlass wahrnehmen. Verzichten Sie auf diese Kleidung dann bei einem sensiblen Anlass wie der Beerdigung.

Vermeiden Sie Accessoires, die durch auffällige Farben mit Ihrer Kleidung in Kontrast stehen. Rote Schirme, grüne Handtaschen und bunte Krawatten sollten Sie vermeiden. Wenn Sie diese Dinge nicht in Schwarz besitzen, wählen Sie zumindest eine dunkle, matte Farbe.

Lesen Sie zum Thema Trauerbekleidung auch die Artikel:

Bildnachweis: Rawpixel.com / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: