Hobby & Freizeit Praxistipps

Erfahren Sie mehr über „The Bone Season“ – das Romandebüt von Samantha Shannon

Lesezeit: 3 Minuten "The Bone Season - Die Träumerin" von Samantha Shannon ist der Debütroman aus einer fortlaufenden, siebenteiligen Fantasy-Literaturreihe. Hochtourig - nichts zum chillen. Die XVIII. Knochenernte ist kein Roman für Weichgespülte.

3 min Lesezeit

Autor:

Erfahren Sie mehr über „The Bone Season“ – das Romandebüt von Samantha Shannon

Lesezeit: 3 Minuten

Das hochkarätig fesselnde Erstlingswerk der britischen Schriftstellerin liegt jetzt beim Bloomsbury-Berlin-Verlag in deutscher Übersetzung vor. Holen Sie sich das Buch. Tauchen Sie ein in die mysteriöse Welt von Sheol I und rasen Sie an der Seite zweier Helden, der Irin Paige Mahoney, einer Kämpferin aus Fleisch und Blut und ihrem Wächter, dem Rephait Arcturus, in dessen Adern Ectoplamsa fließt, durch die Timeline. Noch nie war Fantasy so greifbar, so real.

Die Story

Paige Mahoney ist stark, schnell und mit einer Gabe ausgestattet, wie kaum jemand. In einer Welt, die Freiheit verachtet und Träume verbietet, kämpft sie einen Überlebenskampf für die Unabhängigkeit, stellvertretend für all jene, die gefangen sind. Bis sie in die Strafkolonie Sheol I verschleppt wird. Sobald sie sich vom Gift der Flux-Pfeile erholt hat, geht der Kampf weiter: in Gefangenschaft unter den Augen ihres Wächters pulsieren ihre widernatürlichen Fähigkeiten und Paige läuft zur Höchstform auf.

Während der Wächter ihre Fähigkeiten immer wieder grenzenlos herausfordert, jagen beide in rasantem Tempo auf den Showdown zu. Der Kreis des großartigen und rund 600 Seiten starken Romans scheint sich zu schließen, als Arcturus Mesarthim, Mann mit glühend gelben Augen aus einer anderen Welt und die gebürtige Irin und Kämpferin Paige Eva Mahony für einen kurzen, intensiven Augenblick in Liebe verschmelzen – um dann wieder aufzubrechen. Jeder in seinem eigenen Freiheitsbestreben für seine eigene Gesellschaft.

Was "The Bone Season – die Träumerin" so besonders macht

Nicht dass Sie den Titel falsch interpretieren – diese Träumerin ist keine verschlafene Außerirdische. "Träumerin" steht hier für die absolute überirdische Fähigkeit, in anderer Leute Traumlandschaften einbrechen und deren Gedanken lesen zu können.

Dieser Roman ist keine schrullige Story mit Gnomen, Gremlins oder UFOs: "The Bone Season" poliert das verstaubte Image vom trivialen Fantasy-Roman gehörig auf – katapultiert die Geschichte um die Heldin aus Fleisch und Blut und ihren Aufpasser, in dessen Adern Ektoplasma fließt, in die Realität. "Was das Werk so besonders macht, ist der allgegenwärtige Bezug zum Hier und Jetzt, der alle Sorten Menschen in seinen Bann zieht", so die einhellige Meinung derer, die das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnten. Nach der Literatur von "The Bone Season" werden Sie nach einer Fortsetzung fiebern, aber seien Sie gewiss: die zweite Folge ist bereits in Arbeit.

"The Bone Season – die Träumerin" – ein modernes Endzeit-Szenario

Widernatürlichkeit gilt in der, vom Londoner Sicherheitsunternehmen Scion streng regierten Zitadelle als Landesverrat und wird schwer bestraft. Im Untergrund arbeiten Jaxson Hall und seine Truppe, der auch Paige Mahoney angehört, dagegen. Während Hall akribische Aufzeichnungen über Formen, Arten und Fähigkeiten der Widernatürlichkeit verstorbener oder lebender Geister führt, um die Tradition der Hellseherei zu erhalten und Kräfte zu bündeln, sind die Widernatürlichen ständig im Untergrund unterwegs, um nicht aufzufliegen, gehen Medien, Auguren oder Wahrsager einer Scheintätigkeit nach.

Paiges Vater glaubt, seine Tochter arbeitet in einer Sauerstoffbar – manchmal kehrt sie zu ihm heim. In einer Nacht der Unachtsamkeit wird die 19-jährige Traumwandlerin auf der Flucht aus seiner Wohnung in einer Hetzjagd unter Flux gesetzt, in der Tube gefangen genommen und von Helfershelfern der Unterdrückerregierung in die Strafkolonie Sheol I verschleppt, wo sie dem unzerstörbaren Arcturus Mesarthim unterstellt wird. Dortige Oberherrin und Herrscherin hinter der Marionettenregierung von Scion, Nashira Sargas hält beide im kalten Blick gefesselt.

"The Bone Season" verquickt Themen der Gesellschaft wie Machtmissbrauch und Überlebenskampf, Außerirdisches aus anderen Sphären mit einer Lovestory. 

Die Autorin

Schon nach der Veröffentlichung des ersten Romans wird Samantha Shannon in ihrer Heimat England als neue J.K. Rowling (Harry Potter-Autorin) gehandelt. Die im Jahre 1991 geborene Schriftstellerin begann bereits mit fünfzehn zu schreiben – ihr großes Vorbild ist die britische Kriminalautorin Margaret Atwood.

Das Romandebüt nährt sich aus Vergangenheit und Zukunft: so datiert das Geburtsjahr des Wächters Arcturus auf das Jahr 1859, der Londoner Untergrund im Jahr 2059 ist Schauplatz des Kampfes der "Sieben Siegel", dem Paige als Widernatürliche angehört.  

Übergeordneter Schauplatz sind die Gestirne

Namensträger des größten Sterns der nördlichen Sternenkonstellation ist der Wächter Arcturus, der aus dem Totenreich kam – jenem mittleren Raum zwischen Leben und Tod, der Zugang zur Hellsichtigkeit gewährt und Quelle des Lebens ist – dem Äther. Alle Wesen der Rephaim tragen Namen von Sternen, die dem Arabischen und Hebräischen entstammen und auf die Bibel zurückgehen.

Showdown und Neuanfang

Unter Gefangenschaft in der Welt der Un-Toten läuft Paige zu Höchstformen auf und steigt in den Ring gegen die Rephs, die bekannt dafür sind, sich von der Aura der Hellseher zu nähren und dafür biologisch unkaputtbar zu werden.

Obwohl Arcturus Weg Reph ist, kämpft sie sich an seiner Seite zurück nach SciLo, den Londoner Untergrund. "The Bone Season – Die Träumerin" ist ein modernes Echtzeit-Szenario auf dem zum Welterfolg. Rennen und träumen Sie mit und lesen Sie dieses Buch unbedingt vor der Verfilmung, die bald in die Kinos kommt.

Quelle: Literatur „The Bone Season – die Träumerin“ in der Übersetzung von Charlotte Lungstrass-Kapfer, erschienen im Bloomsbury-Berlin-Verlag.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: