Hobby & Freizeit Praxistipps

Basteln Sie mit Ihrem Kind die Kommunionkerze selbst

Lesezeit: 2 Minuten Das Schönste an der Vorbereitung auf die Erstkommunion ist für Ihr Kind, Gemeinschaft zu erleben, gemeinsam etwas zu tun. Basteln Sie mit Ihrem Kind die Kommunionkerze selbst und Sie tragen genau diesem Bedürfnis Rechnung.

2 min Lesezeit

Basteln Sie mit Ihrem Kind die Kommunionkerze selbst

Lesezeit: 2 Minuten

Die Kommunionkerze basteln als gemeinschaftliches Ritual
Kommunion kommt vom Wortstamm "communio", was so viel wie "Gemeinschaft" bedeutet. Ihr Erstkommunionkind wird mit dieser Feier vollwertiges Mitglied einer Kirchengemeinde. Kinder genießen die Aufmerksamkeit, die Ihnen in der Vorbereitungszeit zuteil wird. Und auch die Gemeinschaft mit den anderen Kindern der Kommuniongruppe.

Vielleicht möchten Sie sich mit anderen Familien treffen, um gemeinsam die Kommunionkerze zu basteln. Dabei werden Ideen ausgetauscht für die Gestaltung der Kommunionkerze. Und das Bastelmaterial kann von allen genutzt werden, was ein großer Vorteil ist, weil von den Wachsplatten sehr kleine Mengen benötigt werden.

So basteln Sie die Kommunionkerze
Sehen Sie sich mit Ihrem Kind zusammen Fotos von Kommunionkerzen an, blättern Sie durch Vorlagenbücher. Sie müssen sich an kein kompliziertes Motiv heranwagen, um eine Kerze zu basteln, die Groß und Klein gleichermaßen gefällt. Christliche Motive wie Fisch, Weinrebe, Ähre, Brot, Kelch und Kreuz sind einfach zu gestalten und gefallen den meisten Kindern. Weil es Symbole sind, mit denen Kinder etwas anfangen können. Auch Regenbögen sind echte Hingucker und recht einfach umzusetzen.

Sollen Vorname und Datum auf der Kerze stehen, besorgen Sie sich entweder fertige Abziehbuchstaben und -ziffern. Oder Sie schreiben mit einem Flüssigwachsstift auf die Kommunionkerze. Dazu sollten Sie aber ein ruhiges Händchen und etwas Geschick mitbringen.

Zum Kommunionkerze basteln brauchen Sie:

  • Kommunionkerzen-Rohling: Kirchengemeinden bieten dazu manchmal Sammelbestellungen an. Fündig werden Sie auch in jedem Kerzenfachgeschäft.
  • ein Motiv, Vorlagen
  • Wachsplatten: Diese gibt es auch in schillernden Schattierungen. So wirken selbst einfache Symbole.
  • Buchstaben und Ziffern oder Wachs-Liner.
  • Schneideunterlage und Cutter.

Basteln Sie los:

  • Lassen Sie Ihr Kind so viel wie möglich allein basteln und stehen Sie ihm unterstützend und beratend zur Seite. Es kommt hier nicht auf Perfektion an.
  • Vielleicht wollen Sie Ihr Kommunionkind nicht mit dem scharfen Cutter arbeiten lassen. Es kann aber gefahrlos Teile ausstanzen, zum Beispiel Kreise für Blütenblätter oder Weintrauben. Dazu schrauben Sie einen Kugelschreiber auseinander und stanzen mit der Hülse.
  • Damit die Wachsplatten gut haften, lassen Sie Ihr Kind die Kommunionkerze mit den Händen anwärmen.
  • Auch das Aufkleben der zugeschnittenen Wachsteile kann – mit Hilfestellung – Ihr Kind übernehmen.

Die Erstkommunion – der große Tag
Freuen Sie sich mit Ihrem Kind auf den großen Tag. Sie werden sehen, Ihre individuell gebastelte farbenfrohe Kommunionkerze wird aus der Vielzahl perfekter gekaufter Kerzen hervorstechen. Und sie wird ein beliebtes Fotomotiv sein.

Eine Kirchengemeinde stellt Vorlagen für die Kommunionkerze zur Verfügung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: