Versicherung

Work and Travel im Ausland: Diese Reiseversicherungen brauchen Sie

Work and Travel im Ausland: Diese Reiseversicherungen brauchen Sie
geschrieben von Burkhard Strack

Work and Travel ist eine tolle Option für junge Leute, Geld zu verdienen und ein Land zu bereisen und kennenzulernen. Wichtig ist, während des Abenteuers immer gut abgesichert zu sein und bei Erkrankungen oder Notfällen auch einen finanziellen Schutz zu haben. Lesen Sie in diesem Artikel welche Reiseversicherungen für einen Work and Travel-Aufenthalt ratsam sind.

Neuseeland, Australien, Kanada oder die USA – spannende Ziele für einen Work and Travel-Aufenthalt gibt es einige. Bevor das Abenteuer losgeht, gibt es viel zu organisieren. Das Visum will beantragt werden, der Flug gebucht und eine Kreditkarte besorgt werden. Ein wichtiges Thema ist auch der nötige Versicherungsschutz auf Reisen, um Krankheiten oder sogar den Nicht-Antritt der Reise finanziell abzusichern.

Schließlich kann es immer mal passieren, dass etwas dazwischen kommt und die Reise gar nicht erst angetreten werden kann. Gerade bei einem Work and Travel-Aufenthalt der meist lange im Vorfeld geplant wird, kann noch etwas Unvorhergesehenes geschehen, wodurch der Reiseantritt unmöglich wird.

Die Reisekosten müssen stornierbar sein

Um nicht auf den Reisekosten sitzenzubleiben hilft der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, die in folgenden Fällen bezahlt:

  • eine schwere unvorhergesehene Erkrankung oder ein schwerer Unfall,
  • Tod,
  • eine zum Buchungszeitpunkt noch unbekannte Schwangerschaft,
  • plötzlicher Jobverlust,
  • Elementarschäden am Eigentum,
  • unvorhergesehene Aufnahme eines neuen Jobs beziehungsweise Wechsel des Arbeitsplatzes und einer damit einhergehenden Urlaubssperre,
  • Vorladung vor Gericht,
  • Impfunverträglichkeit,
  • eine für die Ausbildung wichtige Prüfung muss im Reisezeitraum wiederholt werden, weil sie im Vorfeld nicht bestanden wurde.

Wichtig ist, dass die Reisekosten stornierbar sind, da die Versicherung nur die Stornokosten übernimmt. Im Ernstfall übernimmt die Versicherung sowohl die Kosten für den Flug als auch für bereits gebuchte Nächte in Hostels.

Versicherungen miteinander zu kombinieren, ist meist günstiger als der Einzelabschluss

Für die lange Zeit des Work and Travel-Aufenthalts empfiehlt sich zudem eine Reiseabbruchversicherung, die gut mit einer Reiserücktrittsversicherung kombiniert werden kann. Die Reiseabbruchversicherung greift bei Krankheiten oder Unfällen auf Reisen, die die Weiterreise unmöglich machen.

Spezieller Auslandsschutz für Work and Traveller

Ganz wichtig ist auch eine Auslandskrankenversicherung für einen Work and Travel-Aufenthalt. Schließlich kann beim Obst pflücken auf einer Farm, beim Kellnern in einem Restaurant oder auch beim Wandern oder Fahrradfahren in der Freizeit mal etwas schief gehen, was einen Arztbesuch nötig macht. Da die Behandlungskosten besonders in Ländern wie den USA und Kanada sehr hoch sind, ist es wichtig eine Versicherung zu haben, die im Ernstfall diese Kosten übernimmt.

Für Work and Traveller wird ein spezieller Versicherungsschutz nötig, der über die übliche Versicherungsdauer von sechs Wochen hinausgeht. Wer in die USA oder Kanada fährt, sollte darauf achten, dass die gewählte Versicherung auch dort gilt. Da die medizinische Versorgung in diesen Ländern teurer ist als in anderen Ländern, sind sie nämlich in manchen Versicherungstarifen nicht mit abgedeckt.

Da für die Beantragung des Visums in der Regel ein Nachweis über die Auslandskrankenversicherung nötig ist, empfiehlt es sich diese rechtzeitig abzuschließen. Die Reiserücktrittsversicherung sollte spätestens 30 Tage vor Reiseantritt abgeschlossen werden.

Chancen nutzen

Wer die Chance hat, für einen Work and Travel-Aufenthalt ins Ausland zu gehen, sollte sie ergreifen. Die Erfahrungen, die es zu sammeln gibt, werden für immer unvergessen sein und die Monate in der Ferne formen den Charakter und erweitern den Horizont.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment