Versicherung

Winterurlaub – Das Unglück macht keine Ferien, bauen Sie vor!

Nichts kann den Winterurlaub so sehr verhageln, wie ein Unglücksfall während oder nach dem Urlaub – gleich ob es Sie trifft oder Ihre Ausrüstung. Achten Sie daher gerade vor einem Urlaub auf Ihren Versicherungsschutz.

Unverhofft trifft’s auch das Material

Ein Unfall ist nicht nur in der Versicherungsfachsprache ein plötzliches, unfreiwilliges, von außen einwirkendes Ereignis. Gerade in der Freizeit und damit gerade im Urlaub ist das Risiko, einen Unfall zu erleiden, besonders hoch. Doch auch, wenn Ihnen selbst nichts passiert, kann Ihre Ausrüstung Schaden nehmen – ein besonderes Ärgernis, da etwa Skiausrüstungen oder (für die Schneeflüchtigen) Taucherausrüstungen nicht gerade billig sind.

Besitzen Sie eine teure Ausrüstung für Ihren Sport, so kann eine Sportgeräteversicherung hilfreich sein. Durch sie sind teure Ausrüstungen gegen Schäden, gleich ob bei Transport oder Benutzung, versichert. Viele Versicherer übernehmen im Schadenfall sogar die Mietkosten einer Ersatzausrüstung.

Die Auslandsreisekrankenversicherung ist auch im Winter ein "Muss"

Zwar können Sie dank Abkommen innerhalb Europas noch auf einen gewissen Leistungsumfang aus der Krankenversicherung bauen, doch liegt diese Leistung meistens nur in der Höhe deutscher Regelsätze. Aber selbst hier werden z. B.  die Such- und Bergungskosten verunglückter Skifahrer nach einer Schneelawine oder nach Unfällen nicht getragen. Sie müssten dann nach einem solchen Notfall, etwa für Rettungsflüge, aus eigener Tasche aufkommen. Und auch der Krankenrücktransport wird grundsätzlich nicht übernommen.

Im außereuropäischen Ausland sind Sie dagegen völlig schutzlos. Hier tragen Sie das Risiko, die Kosten für sämtliche Rettungs-, Transport- und Notfalleinsätze sowie die Behandlungen selbst tragen zu müssen. In vielen Ländern sprengen diese Kosten auch die üppigste Urlaubskasse und werden dann gelegentlich sogar zum existenziellen Risiko.

Die experto-Redaktion rät: Informieren Sie sich vor jedem Urlaub ins Ausland bei Ihrem Krankenversicherer über die Leistungen, die Sie vor Ort aus Ihrer Versicherung zu erwarten haben. In der Regel wird dabei eine Versorgungslücke zu Ihrem inländischen Versicherungsschutz deutlich. Diese Versorgungslücke sollten Sie dann mit einer Auslandsreisekrankenversicherung schließen, die meist nur wenige Euro kostet.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Markus Köhler