Welche Kapitalanlagen sind sicher?

Investieren Sie Ihr Geld in Immobilien

Um Geld anzulegen gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Neben der Investition in eine Immobilie sind auch Rohstoffe oder Fonds sichere Kapitalanlagen. Lesen Sie mehr zu den verschiedenen Optionen in diesem Artikel.

Sie sparen seit vielen Jahren oder haben eine Summe geerbt, die Sie sicher anlegen wollen? Unzählige Möglichkeiten bietet der Dschungel der Kapitalanlagen, durch den es nicht so leicht ist durchzublicken. Sowohl Immobilien als auch Aktienfonds, Rohstoffe oder Bundesanleihen sind Optionen zur Geldanlage. Welche Investition sich lohnt und wie Ihr Geld wirklich sicher ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Immobilien gelten als sichere Kapitalanlage

Immobilien gelten grundsätzlich als eine sichere Geldanlage mit langfristiger Perspektive. So steigen die Immobilienpreisen in beliebten Wohnvierteln einer Stadt regelmäßig an und auch der Wert eines Grundstücks kann sich deutlich vermehren. Immobilien gelten als wertstabil und schaffen so auch in Zeiten von hoher Inflation Sicherheit. Die Lage und der Zustand der Immobilie sind allerdings die Voraussetzung dafür, dass sich der Wert Ihrer Immobilie nicht verschlechtert.

Prüfen Sie auch die langfristige Planung für Ihren Wohnort. Die Verlegung einer Autobahntrasse, der geplante Bau eines Flughafens oder von Industrieanlagen ganz in Ihrer Nähe können den Preis einer Immobilie deutlich schmälern.

Den größten Vorteil einer Immobilie erhalten Sie, wenn Sie sie selbst nutzen und keine Miete mehr zahlen müssen. Aufgrund der niedrigen Bauzinsen lohnt sich eine Immobilienfinanzierung zurzeit mehr denn je. Mit einer langfristigen Zinsbindung sichern Sie sich das momentan niedrige Zinsniveau sogar für mehrere Jahrzehnte.

Rohstoffe sind ebenfalls eine interessante Option zur Geldanlage

Falls Sie sich für eine andere Option als für eine Immobilie entscheiden, können Sie beispielsweise in Edelmetalle und Aktienfonds investieren. Gold beispielsweise gilt als inflationssicher, weshalb häufig zu einer Investition in diesen Rohstoff geraten wird. Auch Platin oder Silber sind ebenso attraktiv, da sie industriell häufig nachgefragt werden. Experten empfehlen allerdings, nicht mehr als 10 % Ihrer Ersparnisse in Rohstoffe zu investieren.

Ergänzen Sie Ihre Kapitalanlage mit einer Investition in Aktienfonds! Indexfonds gelten als besonders sicher und können Ihnen attraktive Renditen bescheren. Eine Streuung Ihres Kapitals ist extrem wichtig, so puffern Sie Rückschläge ab und profitieren auf mehreren Kanälen. 

Bausparverträge müssen nicht unbedingt zum Kauf oder Bau einer Immobilie verwendet werden

Ebenfalls sicher ist die Kapitalanlage in Bausparverträgen. Hierbei wird das von Ihnen angelegte Vermögen nicht nur über eine Einlagensicherung geschützt, sondern auch über die Sicherungseinrichtungen der Bausparkassen. Ein Bausparvertrag muss dabei nicht zwangsläufig zur Finanzierung einer Immobilie abgeschlossen werden.

Bei der klassischen Variante zahlen Anleger ihr Kapital zunächst ein und nehmen zu einem späteren Zeitpunkt einen Kredit für das konkrete Bauprojekt auf. Wird der Bausparvertrag nur zu Sparzwecken genutzt, dann lohnt sich die Recherche günstiger Angebote für das Rendite-Bausparen.

Sicher, aber kaum Rendite: Bundesanleihen

Eine weitere sichere Geldanlage bieten Bundesanleihen. Zwar sind die Zinsen dabei sehr gering, dafür gilt diese Form der Kapitalanlage in Deutschland aber als sicher. Investieren Sie Ihr Geld in verschiedene kurzfristige Geldanlagen, so können Sie die Inflation umgehen.

Eine kurze Anlagendauer, eine hohe Flexibilität und gute Zinsen können Sie sich mit verschiedenen kurzfristigen Geldanlagen sichern. Ein Tagesgeldkonto oder Festgeld mit hohen Zinsen und einem kurzen Anlagezeitraum sind gute Optionen, um Ihr Geld sicher anzulegen.

Mehr zum Thema Kapitalanlage lesen Sie in diesem Artikel!

Teile diesen Artikel, wenn er Dir gefällt!

Veröffentlicht am 3. Dezember 2014
Autor
experto.de