Versicherung

Risiko Naturereignis – So schützen Sie Ihr Hab und Gut

Risiko Naturereignis - So schützen Sie Ihr Hab und Gut
geschrieben von Harry Schütze

Vor wenigen Jahren sprach man noch von der Jahrhundertflut und einem „einmaligen“ Ereignis. Doch Klimaforscher bestätigen den Trend zu extremen Wetterereignissen. Immer häufiger sind auch Haushalte die weitab von typischen Hochwassergebieten liegen davon betroffen.

Überflutete Ortschaften und Regionen, zerstörte Häuser, Wasser und Schlamm. Familien verlieren ihr Heim, Unternehmer ihre Existenz. Diese verheerende Auswirkungen von Hochwasser betreffen immer mehr Menschen in Deutschland. Und auch die Prognosen der Klimaforscher lassen für die Zukunft nichts Gutes erahnen, der Trend geht zu extremen Wetterereignissen.

Wie jüngst Experten festgestellt haben, sind aber durchschnittlich nur 32 Prozent aller Haushalte gegen Folgen von Naturereignissen wie Überschwemmungen,  Rückstau, Schneedruck und Lawinen, Erdbeben, Erdsenkung und Erdrutsch versichert.  Um sich gegen diese Folgen zu schützen, brauchen Hausbesitzer und Vermieter eine Elementarschadenversicherung, so der Bundesband der Versicherten.  Ein Thema das gerade in diesen Tagen wieder heiß diskutiert wird.

Die Elementarschadenversicherung

Die Elementarschadenversicherung soll Hausbesitzer und Mieter vor den verheerenden Folgen von Naturereignissen wie

  • Überschwemmung und Grundwasserrückstau
  • Erdbeben, Erdrutsch und Erdsenkungen
  • Schneedruck und Lawinen

schützen.

Ein großer Trugschluss ist, dass die Hausrat- und Wohngebäudeversicherung die Folgen dieser Naturereignisse im vollem Umfang mit abdeckt. Das bei den meisten Policen nur dann der Fall, wenn diese Policen eine Elementarschadenversicherung beinhaltet.

Im Regelfall wird die Elementarschadenversicherung als Zusatzbaustein zur Hausrat- und Wohngebäudeversicherung angeboten.

Was deckt die Elementarschadenversicherung ab:

Die Hausratversicherung mit dem Zusatzbaustein Elementarschadenversicherung deckt zerstörten Hausrat bei den meisten Versicherten zum Neuwert. Sie kommt für alle Schäden an beweglichen Gegenständen im Haus auf. Darunter fallen im Regelfall alle Gegenstände im Haus, die man bei einem Umzug im Normalfall mitnehmen würde.

Die Wohngebäudeversicherung mit Zusatzbaustein Elementarschadenversicherung kommt dagegen für die Reparatur von Schäden am Gebäude die als Folge solcher Naturereignisse entstanden sind auf. Darunter fallen zum Beispiel durchnässte Mauern, zerstörte Fenster, Dächer und Mauerwerk. 

Kann jeder Hausbesitzer und Mieter eine Elementarschadenversicherung abschließen?

Auch wenn die weitverbreitete Meinung, eine Elementarschadenversicherung kann nicht jeder Haushalt abschließen, bekommen die meisten Haushalte in Deutschland problemlos eine Elementarschadenversicherung. Nur in seltenen Einzelfällen lehnen Versicher ab, dieses Risiko zu versichern.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Harry Schütze

Leave a Comment