Reiseversicherung

Auslandsreisekrankenversicherung: 2 Gründe für den Abschluss

Auslandsreisekrankenversicherung: 2 Gründe für den Abschluss
geschrieben von Burkhard Strack

Wer während eines Aufenthalts im Ausland bereits einmal ärztlich behandelt werden musste, weiß, wie wichtig eine Auslandsreisekrankenversicherung ist. Sie schützt während der gesamten Reise vor unvorhergesehenen Krankheitskosten, Notarzt, Krankenhaus, Operation und Rücktransport. Dies alles kann bei einer Erkrankung oder einem Unfall eintreten.

Wer in diesen Fällen keine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen hat, kann schnell einmal vor einem finanziellen Ruin stehen. Daher ist die Zusatzabsicherung ein Muss. Im Folgenden erfahren Sie 2 wesentliche Gründe, wieso Sie über eine Auslandsreisekrankenversicherung nachdenken sollten.

1. Ohne Auslandskrankenversicherung kriegen Sie in bestimmten Länder die Kosten nicht rückerstattet

Wenn Sie im Ausland im Hotel einen Arzt rufen müssen oder stationär in eine Klinik eingeliefert werden, werden Sie meist nur gegen Vorkasse behandelt. Wenn Sie wieder in Deutschland sind, erstattet die Krankenkasse lediglich einen Anteil der Rechnung und dies ist nur ein kleiner Teil. Auf den übrigen Kosten bleiben Sie sitzen. Je nach Behandlung können sehr hohe Beträge entstehen, die Sie ohne eine Auslandsreisekrankenversicherung aus der eigenen Tasche bezahlen müssten.

Für Krankheitskosten, die außerhalb von Europa entstanden sind oder in Ländern, mit denen kein Sozialversicherungsabkommen besteht, beispielsweise den USA, Ägypten oder Thailand, wird gar nichts erstattet. Haben Sie keine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen, müssen Sie demzufolge alles allein zahlen. Wenn Sie zum Beispiel in den USA in eine Klinik müssen, kostet dies täglich rund 2.000 Euro. Auf der Intensivstation können es sogar 10.000 Euro pro Tag sein. Daher ist in diesen Ländern eine Auslandsreisekrankenversicherung unverzichtbar, um sorglos zu verreisen. 

2. Eine Auslandsreisekrankenversicherung beinhaltet meistens den Rücktransport

Der Rücktransport von Auslandsurlaubern finanzieren die Krankenkassen grundsätzlich nicht, weder innerhalb noch außerhalb von Europa. Sollten Sie im Urlaubsort also derartig krank oder verletzt sein, dass eine angemessene Behandlung vor Ort nicht geleistet werden kann, wird ein Krankenrücktransport veranlasst.

Ohne eine gute Police kann ein Rücktransport nach Deutschland jedoch sehr teuer werden. Ein entsprechender Flug aus Mallorca kostet etwa 10.000 Euro, aus der Karibik schon mehr als 60.000 Euro und aus Australien bis zu 100.000 Euro. Für Sie könnten dies existenzbedrohende Geldsummen sein, die Sie selbst tragen müssten.

Daher sei ganz klar gesagt: Wer keine Auslandsreisekrankenversicherung abschließt, spart auf jeden Fall am falschen Ende, zumal die Police nur wenig Geld kostet. Wer innerhalb eines Jahres mehrmals verreist, sollte eine Jahres-Auslandskrankenversicherung abschließen, da diese günstiger ist als für jede Reise eine neue abzuschließen.

Ein Vergleich der verschiedenen Reisekrankenversicherungen bietet die optimale Möglichkeit, eine günstige und gute Police zu finden.

Folgende Leistungen gehören gewöhnlich zum Leistungsumfang einer Auslandsreisekrankenversicherung:

  • Erstattung der Kosten für Arznei-, Verband-, Heil- sowie Hilfsmittel
  • Ambulante und stationäre Heilbehandlungen
  • Schmerzstillende Zahnbehandlungen
  • Behandlungen in einer Schwangerschaft
  • Transportkosten (meistens auch Krankenrücktransport)

Fazit:

Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist empfehlenswert, denn damit sind Sie weltweit optimal abgesichert, sodass Sie Ihren Urlaub genießen können, auf den Sie sich schon lange gefreut haben. Der Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung ist im Ausland begrenzt, denn diese zahlt nur in bestimmten Ländern, mit welchen ein Sozialversicherungsabkommen besteht. Schon wer innerhalb von Europa bleibt, muss ohne einen ausreichenden Versicherungsschutz zum Teil viel zahlen, wenn ärztliche Leistungen in Anspruch genommen werden.

Erst recht versichert sollte sein, wer den Kontinent verlässt. Ein Rücktransport aus dem Ausland, ein Ambulanzflug sowie Überführungs- und Bestattungskosten sind nicht abgesichert. Daher ist der Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung bei einer Urlaubsreise ins Ausland dringend notwendig. Diese Versicherung springt ein, wenn die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment