Private Krankenversicherung (PKV): Vergleich

Um eine private Krankenversicherung zu vergleichen, sollte eine ausgiebige Eigenrecherche betrieben werden. Der PKV-Vergleich erfordert etwas Zeit, um ein gutes Preis- Leistungsverhältnis zu erzielen. Ob Zweibettzimmer oder Chefarztbehandlung im Versicherungsvertrag enthalten ist, entscheiden Sie selbst.

Die private Krankenversicherung bietet "gigantische Leistungen" an
Die private Krankenversicherung bietet unterschiedliche Leistungen an. In der Regel bestimmt der Preis die Versicherungsleistung der PKV. Man unterscheidet zwischen Basis-  und Luxustarifen. Sogenannte "Bausteintarife" werden ebenfalls angeboten.

Ein Basistarif beinhaltet in der Regel nur eine Unterbringung im Mehrbettzimmer bei Einlieferung ins Krankenhaus. Der Versicherte mit Luxustarif wird dagegen in einem Ein- oder Zweibettzimmer untergebracht. Der variable Bausteintarif kann beispielsweise in eine Top-Leistung im Krankenhaus und eine Basisleistung beim Zahnarzt gesplittet werden.

Welche Leistungen bietet die private Krankenversicherung an?
Erstattet durch die PKV werden alle Kosten, die durch ärztliche Behandlungen oder für die Unterkunft und Pflege im Krankenhaus entstehen. Der Kunde entscheidet, ob er eine Unterbringung auf der Privatstation im Einzel- oder Doppelzimmer mit Chefarztbehandlung bevorzugt oder ob das Mehr-Bett-Zimmer mit Behandlung durch den Stationsarzt ausreichend ist.

Wer über einen bestimmten Zeitraum arbeitsunfähig ist, muss mit Einkommenseinbußen rechnen. Dem kann mit einer Krankentagegeldversicherung vorgebeugt werden. Arztbesuche sowie verschriebene Medikamente und Heilmittel ( Massagen, Fango, Heilpraktiker-Leistungen und Krankengymnastik ) können je nach Tarifauswahl komplett – oder zu einem bestimmten Prozentsatz erstattet werden.

Der Zahn-Tarif der PKV übernimmt Kosten für Zahnbehandlungen, Prophylaxe und Zahnersatz. Zusätzlich zahlt die private Krankenversicherung auch die Kosten für Kieferorthopädie inklusive Kieferkorrekturen und Zahnspangen für Kinder.  Für Zahnbehandlungen sind zwischen 80 und 100% Erstattung vereinbar, beim Zahnersatz zwischen 40 und 100%. In Billigtarifen kann wahlweise auch komplett auf Zahnleistungen verzichtet werden.

 Vor dem Abschluss einer Privaten Krankenversicherung muss genau überlegt werden,  welche Leistungen man möchte
Der potentielle Neukunde für die private Krankenversicherung wird zunächst im Beratungsgespräch vom Versicherungsagenten mit Informationen bombardiert. Mit diesen Infos ist der Kunde in der Regel sehr schnell überfordert. Dadurch kann es zu Fehlentscheidungen kommen, so dass der Klient sich für eine nicht ausreichende Leistung mit sehr günstigem Versicherungsbeitrag entscheidet. Die Leistungen sollten erst einmal genauestens unter die Lupe genommen werden, bevor man das Erstgespräch mit dem Vertreter führt. Es stellt sich die Frage, ob der Anbieter einer privaten Krankenversicherung den Tarif mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis anbietet.

Fazit
Bei der Auswahl einer PK ist Eigeninitiative gefragt. Jährlich kann die richtige Auswahl der privaten Krankenversicherung Ersparnisse von mehr als 2500 Euro pro Jahr bringen.

Empfehlung
Informationen recherchieren und einen Versicherungsmakler kontaktieren.

Veröffentlicht am 13. April 2010