Krankenhauszusatzversicherung: Die besten Anbieter von Krankenhaustagegeld

Gerade Freiberufler und Selbständige sind im Krankheitsfall von einem Verdienstausfall besonders stark betroffen. Viele Privatversicherer bieten jedoch im Falle eines Krankenhausaufenthaltes Krankenhaustagegeld an, ohne dass dazu gleich eine komplette Krankenhauszusatzversicherung abgeschlossen werden muss.

In der Regel ist das Krankenhaustagegeld neben Ein- bzw. Zweibettzimmer sowie Chefarztbehandlung Teil der privaten Krankenhauszusatzversicherung. Wenn Sie allerdings keinen Wert auf ein Privatzimmer oder privatärztliche Behandlung legen, können Sie bei diversen Versicherungsunternehmen Krankenhaustagesgeld auch als Einzelversicherung abschließen.

Die Höhe des Tagessatzes hängt nicht nur vom Versicherer ab, sondern auch von Ihrem Alter und davon, ob Sie Arbeitnehmer oder selbständig tätig sind.

Wie hoch Krankenhaustagegeld und Monatsbeitrag sind, können Sie innerhalb von wenigen Sekunden auf den Online-Tarifrechnern der Versicherungen berechnen. Vor Abschluss einer Zusatzversicherung sollten Sie unbedingt bei Stiftung Warentest oder einem unabhängigen Online-Vergleichsportal die Angebote der diversen Anbieter miteinander vergleichen.

Krankenhaustagegeld bei der Hanse Merkur Versicherung
Bei der Hanse Merkur, mehrmals Testsieger bei Stiftung Warentest, zahlt ein Vierzigjähriger mit einem Nettoeinkommen bis 2.130 Euro einen monatlichen Beitrag von 9,30 Euro und erhält dafür bei einem Krankenhausaufenthalt täglich 15 Euro. Wenn das Nettoeinkommen 2.130 Euro überschreitet, erhöht sich der Versicherungsbeitrag auf 12,40 Euro und der Tagessatz auf 20 Euro.

Krankenhaustagegeld bei der Huk-Coburg
Bei der Huk-Coburg ist das Nettoeinkommen für die Beitragsberechnung nicht maßgebend. So zahlt ein Vierzigjähriger einen Monatsbeitrag von 7,50 Euro und erhält bei einem Krankenhausaufenthalt dafür einen Tagessatz von 30 Euro.

Krankenhaustagegeld bei der Gothaer Krankenversicherung
Nicht das Nettoeinkommen, sondern lediglich Alter und Geschlecht bestimmen bei der Gothaer Versicherung Beitrag und Tagessatz. Dieser beträgt jedoch mindestens 5 Euro und kann um das Vielfache beantragt werden. Für genaue Auskünfte muss auf der Website des Unternehmens ein Angebot angefordert werden.

Krankenhaustagegeld bei der R+V Versicherung
Die R+V Versicherung zahlt einen einheitlichen Satz von 60 Euro pro Tag bei einem Krankenhausaufenthalt, nennt auf ihrer Website jedoch keine Monatsbeiträge. Diese müssen per Angebot angefordert werden. 

Veröffentlicht am 12. Juli 2011
Diesen Artikel teilen