Autoversicherung

Autoversicherung wechseln – beachten Sie die Kündigungsfrist!

Autoversicherung wechseln – beachten Sie die Kündigungsfrist!
geschrieben von Burkhard Strack

Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Autoversicherung viel zu teuer ist, und sind deshalb gerade auf der Suche nach einer günstigeren Alternative? Dann geht es Ihnen wie vielen Anderen, die mit ihrem Versicherer nicht zufrieden sind. Was Sie beim Autoversicherung wechseln beachten sollten, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Alljährlich im Herbst beginnt das große Wechselfieber bei den Autobesitzern. Und dies völlig zurecht. Statistiken zufolge zahlen viele Autofahrer einfach zu viel für ihre Autoversicherung. Es lohnt sich daher, die Preise zu vergleichen und sich nach Alternativen umzusehen.

Autoversicherung wechseln – beachten Sie diese Punkte

Möchten Sie Ihre Autoversicherung wechseln, dann beachten Sie in jedem Fall die Kündigungsfrist des Vertrags. Die meisten Verträge enden zum Ende des Kalenderjahres und haben eine Kündigungsfrist von vier Wochen. Das heißt, der 30. November ist für Sie der letztmögliche Zeitpunkt die Versicherung zu wechseln. Sie sollten jedoch nichts überstürzen und vor dem Einreichen der Kündigung den Markt sondieren, um verschiedene Alternativen der anderen Anbieter zu prüfen.

Auch wenn Sie günstigere Modelle von Konkurrenten entdeckt haben, kann es sich lohnen, erst in Verhandlung mit seinem bisherigen Versicherer zu gehen. In vielen Fällen legt Ihnen dieser ein verbessertes Angebot vor, um einen Wechsel zu verhindern.

Gründe für einen Wechsel

Die Gründe für einen Wechsel können sehr vielfältig sein. Die Tarife werden jedes Jahr neu angepasst und vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im Herbst bekannt gegeben. Dadurch kommt es zu Preisunterschieden in der Typ- und der Regionalklassenstatistik, die teilweise im Bereich von mehreren Hundert Euro liegen können. Es lohnt sich also in vielen Fällen, diesen Bericht im September abzuwarten und dann die Autoversicherung zu wechseln.

Beachten Sie auch aktuelle Testberichte der Stiftung Warentest, die immer wieder Aufschluss darüber geben, an welcher Stelle vor allen Dingen Einsparpotenziale vorhanden sind. Besonders lukrativ ist ein Wechsel oftmals für Vielfahrer, Rentner, Familien oder umweltbewusste Fahrer, die mit einem geringen CO2-Ausstoß von weniger als 120 g/km unterwegs sind. Die Einsparpotenziale können in besonderen Fällen sogar im vierstelligen Bereich liegen.

Junge Autofahrer eines Kleinwagens etwa, die ihren Wagen mit einer Haftpflicht- und einer Teilkaskoversicherung ausstatten, sollten unbedingt ihre Möglichkeiten prüfen. Häufig sind Prämienunterschiede von 2000 bis 3000 Euro auszumachen.

Autoversicherung wechseln – beachten Sie die Angebote von Direktversicherern

Die günstigsten Tarife bieten derzeit meist Direktversicherer an. Allerdings weisen diese auch einen geringeren Service auf und sind häufig nur über das Telefon, das Internet oder über den Postweg erreichbar. Wer sich bei Bedarf gerne umfassend vor Ort beraten lassen möchte, sollte einen Wechsel zu einem Direktversicherer nicht in Erwägung ziehen.

Alle anderen Versicherungsnehmer sollten sich die Option offenhalten und überlegen, ob der niedrigere Preis die Serviceeinbußen rechtfertigt. Alleine der Preis sollte nicht für einen Wechsel ausschlaggebend sein. Klären Sie auf jeden Fall auch die Zusatzleistungen der Versicherung ab. Manche Versicherer bieten Sonderrabatte an, die andere nicht im Programm haben. Eine Vergleichbarkeit wird so erschwert. Darüber hinaus sollten Sie prüfen, ob die Teilkaskoversicherung auch zahlt, wenn beispielsweise ein Wildunfall vorliegt oder ob sie eine Neuwagenentschädigung gewährt.

Kommen Sie zum Schluss, dass Sie nach all den Abwägungen Ihre Autoversicherung wechseln, dann beachten Sie, dass ein rechtzeitiger Zugang der Kündigung erfolgen muss und diese in Schriftform zu erbringen ist. Am besten schicken Sie die Unterlagen per Einschreiben an Ihre Versicherungsgesellschaft, so können Sie sichergehen, dass diese auch ankommt.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in dem Artikel:

Was Sie beim Wechsel der Kfz-Versicherung beachten müssen

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment