Unternehmen

So erreichen Sie ein positives Einkaufserlebnis

So erreichen Sie ein positives Einkaufserlebnis
geschrieben von Anja Wowtscherk-Hoffmann

Eine angenehme Einkaufsatmosphäre wirkt sich positiv auf die Stimmung der Käufer und somit auch auf die Einkaufsgewohnheiten aus. So bewirkt sie zum Beispiel, dass ein Verbraucher Spontankäufe tätigt oder neue Dinge probiert.

Ein positives Einkaufserlebnis kann zu einer Umsatzsteigerung führen

Die meisten Unternehmen verfolgen das Ziel, dass die Verbraucher möglichst lange in einem Geschäft verweilen und einen großen Einkauf tätigen. Damit dies geschieht ist es zwingend notwendig, dass sich der Kunde in einem Geschäft wohlfühlt. Hierfür müssen positive Rahmenbedingungen geschaffen werden. Die Schaffung positiver Rahmenbedingungen ist zum Beispiel durch folgende Maßnahmen möglich:

  • durch eine übersichtliche Ladengestaltung
  • durch eine großzügige Anordnung der Waren
  • durch breite Gänge, in denen man sich nicht gegenseitig behindert
  • durch eine gute indirekte Beleuchtung
  • durch eine angenehme Hintergrundmusik.

Alle diese Maßnahmen führen dazu, dass sich die Kunden in einem Geschäft wohlfühlen und das Einkaufserlebnis als solches positiv wahrnehmen.

Ein positives Einkaufserlebnis kann zu einer Umsatzsteigerung führen

Die meisten Unternehmen verfolgen das Ziel, dass die Verbraucher möglichst lange in einem Geschäft verweilen und einen großen Einkauf tätigen. Damit dies geschieht ist es zwingend notwendig, dass sich der Kunde in einem Geschäft wohlfühlt. Hierfür müssen positive Rahmenbedingungen geschaffen werden. Die Schaffung positiver Rahmenbedingungen ist zum Beispiel durch folgende Maßnahmen möglich:

  • durch eine übersichtliche Ladengestaltung
  • durch eine großzügige Anordnung der Waren
  • durch breite Gänge, in denen man sich nicht gegenseitig behindert
  • durch eine gute indirekte Beleuchtung
  • durch eine angenehme Hintergrundmusik.

Alle diese Maßnahmen führen dazu, dass sich die Kunden in einem Geschäft wohlfühlen und das Einkaufserlebnis als solches positiv wahrnehmen.

Das Einkaufserlebnis mit allen Sinnen genießen

Der Mensch besitzt verschiedene Sinne. Aus diesem Grund ist es auch sinnvoll, im Rahmen des Einkaufs möglichst alle Sinne anzusprechen. Dies haben bereits viele Unternehmen erkannt, sodass es inzwischen zum Beispiel üblich ist, dass im Einzelhandel Musik und Gerüche für die Stärkung der Empfindung der Konsumenten eingesetzt werden.

Neben dem Seh-, Hör- und Geruchssinn ist vor allem der Geschmackssinn ein sehr wichtiger Sinn. Aus diesem Grund entscheiden sich inzwischen viele Unternehmen dazu, dass ein Kunde ein Produkt nicht nur sehen, sondern auch kosten kann. Durch das Verkosten eines Produkts kann ein Kunde auf den Geschmack gebracht werden. Dies kann dazu führen, dass der Kunde ein Produkt kauft, obwohl vorher keine Kaufabsicht bestand.

Durch Produktvorführungen kann die Neugierde eines Kunden geweckt werden

Der Mensch ist von Natur aus neugierig. Aus diesem Grund bewirkt jede Produktvorführung, dass sich die Kunden an einem Platz sammeln. In vielen Fällen bildet sich eine kleine Menschentraube, da jeder wissen möchte, was nun zum Beispiel ein neues Bügeleisen oder ein neues Reinigungsmittel kann.

Sofern ein Unternehmen sich am Point of Sale dazu entscheidet, ein Produkt seinen Kunden vorzuführen, ist es wahrscheinlich, dass sich zahlreiche Kunden mit den Vorteilen dieses Produktes vertraut machen. Dies führt in vielen Fällen zu Spontankäufen und somit auch dazu, dass ein Unternehmen seinen Umsatz steigern kann.

Bildnachweis: william87 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Anja Wowtscherk-Hoffmann