Management

Wie sich Führungskräfte selbst gut managen können

Eigenes gutes “Selbstmanagement von Führungskräften” wird in der Regel in der Führungsriege vorausgesetzt. Die Erkenntnis, das lebenslanges Lernen und Reflektion erforderlich sind, ist mit Sicherheit der erste Schritt, um mit sich selbst ehrlich zu sein. Sie erfahren hier, wie Sie sich selbst besser managen können, um für sich und andere eine gute Führungskraft zu sein.

Der Glaube an sich selbst

Wer wünscht sich nicht, seinen eigenen Fähigkeiten zu vertrauen und gute Entscheidungen zu treffen. In der Regel bewundern wir Menschen, die selbstbewusst durchs Leben gehen und die von ihrem Erfolg überzeugt sind. Sie wissen genau, was sie wollen und erreichen auch ihre Ziele. Was können Sie tun, um Ihr Selbstbewusstsein zu stärken? Ganz einfach. Sie können sich einen Coach nehmen, der Ihre Stärken trainiert. Sie können sich jedoch auch Ihre Erfolge, die Sie bisher erreicht haben, einmal ansehen und stolz darauf sein. Hätte Jemand anders das genauso gut wie Sie geschafft? Wahrscheinlich nicht. Deshalb loben Sie sich öfter mal.

An andere Aufgaben delegieren

Können Sie Aufgaben jederzeit delegieren? Oder haben Sie Angst, dass Ihre Mitarbeiter das nicht so gut umsetzen wie Sie sich das vorstellen? Diese Angst kann dazu führen, dass Ihr Schreibtisch immer voller wird und Sie die wirklich wichtigen Aufgaben überhaupt nicht mehr bewältigen können. Zu den wichtigsten Aufgaben einer Führungskraft gehören: Strategie festlegen, Entscheidungen planen und treffen, Controlling, Mitarbeitergespräche führen, Netzwerkpflege.

Vor allem hinsichtlich Mitarbeiterführung wird oft zu wenig Zeit verwendet. Mit guten und motivierten Mitarbeitern kann man jedoch sehr viel erreichen.

Durchhaltevermögen

Es gibt mit Sicherheit immer mal wieder einen Punkt, wo alles auf Sie einstürzt und Sie nicht wissen, wie Sie alles in den Griff bekommen können. Hier sind Durchhaltevermögen und Selbstmanagement gefragt. Am besten nimmt man sich erst mal aus der Situation raus. Zum Beispiel, indem man einen Kaffee trinken geht oder mal eine Runde um den Block dreht. Oft sieht vieles dann ganz anders aus und man erhält einen anderen Blickwinkel auf die Situation.

Sollte es aus Ihrer Sicht jedoch unüberwindbare Hindernisse geben, so macht es Sinn, alles mal aufzuschreiben. Danach überlegt man sich alleine oder mit mehreren Personen, was für Lösungsmöglichkeiten bestehen. Letztendlich entscheidet man sich für eine und führt diese durch. Sie werden merken, dass es von Mal zu Mal schneller geht und Ihnen leichter fällt.

So tun als ob

Beim Selbstmanagement ist eine ganz gute Methode nach Außen souverän und kompetent zu wirken die "So tun als ob – Methode". Auch wenn Sie nicht immer alles wissen, so ist es doch manchmal sinnvoll, bei einer Aufgabe oder einem Projekt so zu tun, als ob alles gut gehen würde und man alles im Griff hat. Warum ist das so wichtig? Sie geben Ihren Mitarbeitern die Sicherheit und das Vertrauen, dass sich alles gut fügt.

Mehr zum Thema Führung finden Sie auf experto.de in dem Beitrag Hauptaufgaben einer Führungskraft.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Christine Riemer-Mathies