Social Media Marketing

Unterschiede zwischen Google+ und Twitter

Lesezeit: 2 Minuten Jeder möchte bei Google+ dabei sein und viele überlegen, ob ihre bisher genutzten Netzwerke durch Google+ ersetzt werden können. Dabei bieten unterschiedliche Netze oft unterschiedliche Möglichkeiten. In diesem Artikel habe ich die Hauptunterschiede von Google+ und Twitter zusammengestellt.

Was ist das neue soziale Netzwerk Google+?

Lesezeit: < 1 Minute Das neue soziale Netzwerk Google+ ist in aller Munde. Auf allen Nachrichtenkanälen, online wie offline, wird darüber berichtet, obwohl es immer noch in der Beta-Phase, also Testphase ist. Sind Sie schon dabei? Haben Sie schon eine Einladung zu Google+ erhalten? Ich nenne Ihnen hier die Eckpunkte, die Google+ auszeichnen und ob Sie hier privat oder geschäftlich dabei sein sollten.

Facebook – Privatsphäre sicher schützen

Lesezeit: < 1 Minute Wer kennt das Problem nicht? Einige Medienberichte haben den Schutz privater Beiträge und Inhalte im Sozialen Netzwerk Facebook in den Fokus vieler Nutzer gerückt. Häufig wird Facebook dabei jedoch so dargestellt, dass Nutzer die Privatsphäre nur unzureichend schützen können. Dieser Beitrag erklärt, wie die Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook problemlos erweitert werden können.

Vier Vorteile von Social Media

Lesezeit: 2 Minuten Social Media scheint insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen wie das Bermudadreieck zu sein. Keiner weiß so recht, wie man sich dort verhalten soll und wie viel man von sich preisgeben soll. Viele haben Bedenken vor negativer Mundpropaganda oder vor dem Neuen. Im Folgenden finden Sie vier Vorteile von Social Media.

Social Media verlangt neue Kommunikationsregeln

Lesezeit: 2 Minuten Social Media kann sehr nützlich sein, doch nur dann, wenn man dieses Instrument richtig nutzt. Die Kommunikation im Web 2.0 unterscheidet sich von der klassischen Marketingkommunikation. Eine neue Ära ist angebrochen, in der es die Kunden sind, die die Kommunikationsregeln festlegen. Wir müssen nur zuhören und den Kunden gewähren lassen. Hier finden Sie drei Tipps, wie Sie im Social Media richtig kommunizieren.

Social Media braucht eine fundierte Analyse

Lesezeit: 2 Minuten Social Media ist das Empfehlungsmarketing-Instrument im Internet. Dafür sollten Sie angesichts der Vielfalt der Social Media-Plattformen ein Konzept erstellen, das deren Einsatz aufeinander abstimmt. Hier finden Sie eine kurze Anleitung, wie Sie bei dem ersten Schritt der Konzepterstellung – der Analyse – vorgehen.

Mit Social Media neue Impulse im Marketing setzen

Lesezeit: 2 Minuten Das Marketing kann wie ein Stromnetz betrachtet werden. Zuerst muss Energie in das System eingespeist werden, bevor irgendwo ein Lämpchen aufleuchten kann. So benötigt auch das Marketing täglich die richtigen Impulse, um mit diesen Instrumenten die richtigen Zielgruppen mit Erfolg zu erreichen. Heute finden Sie einige Impulse für Ihr Marketing zum Thema Social Media für KMU.

Myspace: Droht das Ende der sozialen Netzwerke?

Lesezeit: 2 Minuten Myspace entlässt 500 Mitarbeiter - so die Meldung am 13.01.2011. Droht manchem sozialen Netzwerk das Aus? Was geschieht dann mit Ihren Kontakten und Daten? Haben Sie Ihre Kontakte und Daten von Facebook, Twitter, XING und anderen immer zur Verfügung, auch wenn die Plattform mal nicht verfügbar ist? In diesem Artikel zeige ich Ihnen, welche Verantwortung Sie haben und wie Sie Ihre Daten im Falle eines GAUs behalten.

Geschäftsmodelle: Affiliate Marketing im Web 2.0

Lesezeit: 2 Minuten Affiliate Programme sind eine Form des kooperativen Marketing und Vertriebs im Internet. Sie gehen über klassische Bannerwerbung hinaus und schaffen durch Angebote von Produkten und Dienstleistern auch einen Mehrwert für den Publisher. Dieser erhält nicht nur eine Provision aus der Vermittlung von Kunden an den Advertiser sondern kann seine Website auch noch mit dessen Angeboten und Empfehlungen ergänzen und aufwerten.

Erfolgsgeschichten: Crowdsourcing mit Social Media – MyStarbucksIdea

Lesezeit: < 1 Minute Die Kaffeehauskette Starbucks bietet seit 2008 ihren Kunden die Möglichkeit, sich via Internet an der Produktentwicklung zu beteiligen. Das Verfahren, Kunden im Entwicklungsprozess einzubinden, ist im Innovationsmanagement als "Open Innovation“ bekannt und beschreibt, wie das Know-how der Kunden für das eigene Unternehmen genutzt werden kann. Im Internet findet dieser Prozess meist über Communities statt und wird Crowdsourcing genannt.

Erfolgsgeschichten: Gary Vaynerchuk nutzt Social Networking als Umsatzmultiplikator

Lesezeit: 2 Minuten Viele verstehen unter Social Networking, Twitter und Facebook überwiegend Freizeit- und Kontaktinstrumente für Jugendliche. Dabei ist die Nutzung von Twitter und Co. auch für Unternehmen von Bedeutung. Mehr als 300.000 Unternehmen sind heute auf Facebook vertreten und die Zahl steigt rasant an. Davon sind alleine ein Drittel KMU’s, denn nicht nur für große Unternehmen ist das Thema Social Media interessant. Das Beispiel des Weinhändlers Gary Vaynerchuk zeigt, wie ein Familienunternehmen mit Hilfe des Social Web zur weltweit bekannten Marke wurde.

Vervegirl.com: Die Online Community als Geschäftsmodell

Lesezeit: 2 Minuten Besonders Verlage und Zeitschriften stellen sich in Zeiten sinkender Auflagen die Frage, wie sie mit ihrem Internetangebot ihre Zielgruppen erreichen und Erlöse erzielen können. Die Strategie vieler Verlage ihre Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, hat in Folge sinkender Werbeerlöse zu einer Diskussion über neue Einnahmemodelle geführt. Eine Erfolgsgeschichte präsentiert das kanadische Magazin vervegirl, das mit einer Online Community im Internet präsent ist.

Geschäftsmodelle: Paid Content und Subscription

Lesezeit: 2 Minuten Die Geschäftsmodelle im Internet sind vielfältig und unterliegen einem raschen Wandel. Die bloße Übertragung von Offline-Geschäftsmodellen ins Internet reicht heute nicht aus, um erfolgreich am Markt bestehen zu können. Das Web bietet aber durch Interaktivität, Aktualität und flexible Angebote auch Möglichkeiten, die Offline-Medien fehlen.