Persönlichkeitsentwicklung

Blickkontakt bringt Offenheit

Lesezeit: < 1 Minute ... kann nicht entzücken. Mit Ihrem Körper steuern Sie, ob Sie jemanden in eine Gruppe und ein Gespräch einbeziehen. Öffnen Sie den Kreis für einen Neuankömmling, heißen ihn mit einem Blick willkommen und beziehen ihn in das Gespräch ein.

Veränderungsmanagement (Teil 3)

Lesezeit: < 1 Minute Im Veränderungsmanagement gilt die Regel, dass eine nachhaltige Einführung von Veränderung mindestens drei Monate bedarf. Gut Ding will Weile haben. Nehmen und geben Sie sich mindestens diese Zeit. Seien Sie wertschätzend gegenüber sich selbst. Um ein erfolgreiches Veränderungsmanagement zu erreichen, bedarf es viel Mut, Energie und Ausdauer.

Veränderungsmanagement (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute Immer wieder haben Sie sich vorgenommen, etwas anders zu machen? Die Post sofort nach Eingang wegsortieren, abheften, pünktlich Schluss machen, nach dem Essen einen Spaziergang machen, Fitnessstudio, den Abwasch gleich wegräumen, sich etwas Zeit für die Lieblingsbeschäftigung nehmen etc.? Und doch nichts geändert? Lesen Sie hier, wie Sie es schaffen, durch Veränderungsmanagement lästige Gewohnheiten abzulegen.

Soziale Kompetenz: Selbstwahrnehmung, Selbstkontrolle und Selbstvertrauen

Lesezeit: 2 Minuten "Keep cool" – eine Forderung, die ständig in der Arbeitswelt an uns gestellt wird. Tatsächlich aber ist es nach Ansicht von Experten gar nicht einmal gut, immer nur sachlich zu handeln und die Gefühle zu unterdrücken. Jeder weiß von sich selbst: Wirklich gute Entscheidungen trifft man häufig nicht allein "mit dem Kopf" sondern auch "aus dem Bauch heraus". Sie sollten daher gezielt lernen, Ihre und die Gefühle anderer besser wahrzunehmen, um diese kontrolliert in Ihre Handlungen einbringen zu können. Die Fachleute sprechen in diesem Zusammenhang von "sozialer Kompetenz“.

Wie Kommunikation Ihren Selbstwert beeinflusst (Teil 4)

Lesezeit: < 1 Minute Beschwichtigende Personen sind bestrebt, es allen recht zu machen, sie wollen anderen gefallen und sind bestrebt, Diskrepanzen zu vermeiden. Dafür werden die eigenen Gefühle und Bedürfnisse hinter denen der anderen zurückgestellt, wobei die erhoffte Dankbarkeit und Zuwendung der anderen oftmals ausbleibt. Durch dieses Verhalten sinkt der Selbstwert.

Wie Kommunikation Ihren Selbstwert beeinflusst (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute Erfahren Sie, wie bestimmte Kommunikationsmuster Ihren Selbstwert beeinflussen und welche Potentiale darin liegen. Im Laufe einer langjährigen weltweiten Therapieerfahrung traf Virginia Satir zumeist auf sich ähnelnde Kommunikationsmuster. Sie kristallisierte fünf charakteristische Kommunikationshaltungen heraus: vier sogenannte Überlebenshaltungen und eine kongruente Lebenshaltung.

Rollen im Leben

Lesezeit: < 1 Minute Welche Rolle nehmen Sie derzeit ein? Vieles ergibt sich nach und nach. Zur Rolle als Berufstätiger kam irgendwann Ihre Rolle als Elternteil hinzu, Sie wurden Mitglied in einem Verein und Elternvertreter.

Fastenzeit: Warum sich Verzicht lohnt!

Lesezeit: 2 Minuten Das bewusste Aufgeben von bestimmten Ansprüchen zugunsten anderer Bedürfnisse wird als Verzicht bezeichnet. Der Verzicht auf bestimmte Genussgüter in der Fastenzeit steigert Ihr Selbstwertgefühl. Indem Sie sich beweisen, wie stark Sie ausufernde Bedürfnisse kontrollieren können, erhöhen Sie Ihren Selbstwert. Nur wer "Herr im eigenen Haus" ist, fühlt sich kompetent und stark.

Persönlichkeitsentwicklung: Die Marke ICH – So profitieren Sie beruflich von den Erfolgsstrategien großer Marken

Lesezeit: 2 Minuten "Wer versteht, was die Stärke von Marken ausmacht, kann auch mehr aus sich selbst machen" – so lautet die zentrale Botschaft des Buchs "Die Marke ICH". Selbstständige und auch Angestellte aller Branchen werden künftig nur als "Markenartikler" Erfolg haben können: "Wahre Qualität liegt darin, dass Qualität als solche wahrgenommen wird."

Finden Sie Ihr wirkliches Alter heraus

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie sich mit 65 Jahren noch so jung und fit fühlen wie eh und je, dann ist Ihr biologisches Alter wahrscheinlich deutlich niedriger als es sich allein in der Anzahl der Lebensjahre (dem chronologischen Alter) ausdrückt. Wie jung Sie tatsächlich sind, können Sie mit diesem Test einfach und schnell herausfinden.

K.N.I.G.G.E – Wort für Wort

K.N.I.G.G.E – Wort für Wort

Lesezeit: < 1 Minute Sich richtig zu benehmen ist heutzutage manchmal schwieriger als in früheren Zeiten. Damals gab für alles feste Benimmregeln. Heute wird schlicht erwartet, dass man alles richtig macht, aber in unverkrampfter Weise. Lesen Sie, wie Sie sich verhalten müssen, damit Ihre Mitmenschen Sie für einen höflichen Zeitgenossen halten.