Mentaltraining

Mentales Training der Kreativität: Nutzen Sie die Disney-Methode

Lesezeit: < 1 Minute Die Disney-Methode zeigt, dass auch das Zusammenspiel von sehr unterschiedlichen Anteilen der Persönlichkeit kreative Leistungen ermöglicht. So soll der Erfolg von Walt Disney mit Zeichentrickfilmen unter anderem darauf zurückzuführen sein, dass er diese Erkenntnis hervorragend als Kreativitätstechnik praktisch umsetzte. Im Mentaltraining der Kreativität nutzen wir diese gute Erfahrung.

Besinnliches Mentaltraining: Nutzen Sie die Zeit zwischen den Jahren

Lesezeit: 3 Minuten Heute geht es in der "Zeit der Besinnung“ vielfach darum, hastig Geschenke zu kaufen, Geschenke schön zu verpacken, Geschenke zu überreichen, sich über Geschenke zu freuen und zu streiten, Geschenke wieder zurückzugeben oder umzutauschen. Der Handel animiert uns - oft schon im September - zum großen Weihnachtseinkauf und auch die Politiker rufen zum Konsumieren. Mentaltraining fordert uns für die besinnliche Zeit zwischen den Jahren auf: Statt Schenken lieber Denken!

Besinnliches Mentaltraining: Alles hat einen Sinn

Lesezeit: 2 Minuten Alles was im Leben passiert, hat einen Sinn, nichts geschieht umsonst! Alles ist mit allem verbunden. Der Sinn des einem hängt mit dem Sinn des anderen zusammen – genial vernetzt. Mentaltraining kann in besinnlichen Tagen helfen, sich darin zu orientieren und die eigene Schöpfungskraft im Leben zu erkennen.

Besinnliches Mentaltraining: Die Kräfte der Tanne

Lesezeit: 2 Minuten Der Weihnachtsbaum wurde erst in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gebräuchlich. Die Verbreitung kam relativ langsam voran, weil ihn die Kirchen wegen seiner magischen, heidnischen Herkunft zunächst ablehnten. Die Tanne war für die Kelten und Germanen ein Schutzbaum, der vor dem krankmachenden Einfluss dämonischer Kräfte schützte. Im Mentaltraining können wir uns die speziellen Kräfte der Tanne aneignen.

Besinnliches Mentaltraining: Beten reicht nicht

Lesezeit: 2 Minuten Festlichkeit und Harmonie werden uns mit allen Mitteln und Medien konsumorientiert eingehämmert. Die hetzenden Menschen haben im Kaufgedränge nicht mal Zeit, sich bei der ebenfalls gestressten Verkäuferin zu bedanken und ihr ein freundliches Lächeln zu schenken. Wir beten neurotisch den (Weihnachts-)Konsum an. Doch: “Beten reicht nicht”, sagte einmal der Dalai Lama. Mit Mentaltraining können wir zur Besinnung kommen.

Mentale Blockaden auflösen: Die Methode BSFF

Lesezeit: 3 Minuten Wir verhalten uns meist aufgrund unserer unbewussten Glaubenssätze, die in früher Kindheit geprägt wurden und die uns heute einschränken. Was wir denken bzw. glauben, das erschafft unser Leben. Mentaltraining spürt destruktive Glaubenssätze auf und verändert sie in neues, gewinnbringendes Denken. Eine Methode mentalen Trainings zur Auflösung solcher mentaler Blockaden ist die BSFF - Be Set Free Fast.

Mentale Blockaden auflösen: Neue Denkmuster

Mentale Blockaden auflösen: Neue Denkmuster

Lesezeit: 3 Minuten Der Einfluss der mentalen Verfassung eines Menschen auf den Körper ist in der Psychosomatik bekannt. Damit können aus den Körpersymptomen Rückschlüsse auf die auslösenden geistig-seelischen Ursachen vorgenommen werden. Liegen geistig-seelische Blockaden wie etwa ein Trauma, ein unerlöster innerer Konflikt oder eine Lernblockade vor, dann ist davon auch die Wirbelsäule betroffen. Mit geeigneten neuen Denkmustern können mentale Blockaden befreit werden.

Mentale Blockaden auflösen: Der „Schlüssel des Glücks“

Lesezeit: 3 Minuten In der Konfrontation mit der äußeren, sozialen Welt erleben wir auch Situationen, die nicht verarbeitet oder "verdaut" werden können. Diese unerlösten inneren Konflikte führen zu mentalen Blockaden mit negativen Folgen für die Körperfunktionen und das Verhalten. Eine Methode der Auflösung mentaler Blockaden ist der "Schlüssel des Glücks“ von Michael Soschtschenko.

Mental Management in der Krise: Die richtige mentale Einstellung als Verkäufer (Teil 11)

Lesezeit: 3 Minuten Auch in einer wirtschaftlichen Krise müssen Geschäfte weiter verhandelt und vereinbart werden. Doch viele Geschäftsleute, Verhandlungsführer und Verkäufer nehmen dabei eine mentale Haltung des Bittstellers ein, der froh ist, wenn er in "diesen schlechten Zeiten“ einen Auftrag bekommt. Dadurch sind sie selbst unsicher und zweifelnd. Und genau diese Mentalität verhindert das Erreichen von Aufträgen.

Übungen zum Mentaltraining: Achten Sie auf Ihre Worte! (Teil 20)

Lesezeit: 2 Minuten Alles entsteht durch Gedanken! Gedanken formen sich in Worte. Ohne klare Gedanken gibt es keine klaren Worte. Ohne klare Worte gibt es keine klaren Gedanken. Wir formulieren in der Sprache des Dichters geistvolle Sätze oder im geistig benebelten Zustand auch „dummes Zeug“. Und Worte wirken auf uns Menschen – positiv oder negativ. Deshalb achten Sie auf Ihre Worte - mit diesen Übungen zum Mentaltraining.

Übungen zum Mentaltraining: Nutzen Sie positive Affirmationen (Teil 19)

Lesezeit: 3 Minuten Konstruktive Affirmation ist ein wichtiges Werkzeug für ein selbstbestimmtes Leben. Positive Affirmationen helfen Ihnen, negative Glaubensmuster in positive umzuwandeln. Sie bauen damit Optimismus und Selbstvertrauen auf, entwickeln mentale Stärke und erlangen Kontrolle über Ihr Leben. Solche Gedankenmuster können die Leistungs- und Lebensfähigkeit erweitern und verbessern.

Übungen zum Mentaltraining: Ändern Sie destruktive Glaubenssätze (Teil 17)

Lesezeit: 2 Minuten Ein Glaubenssatz ist der sprachliche Ausdruck von etwas, was jemand annimmt, dass es wahr sei. Einige solcher Gedankenmuster sind die Leistungs- und Lebensfähigkeit einschränkend, weshalb sie nach dem Erkennen dessen geändert werden sollten. Hierfür werden einfache mentale Übungen genannt. Ersetzen Sie z. B. Ihre erkannten alten, destruktiven Glaubenssätze ganz bewusst durch neue, bessere.

Übungen zum Mentaltraining: Erkennen Sie Ihre Glaubenssätze! (Teil 16)

Lesezeit: < 1 Minute Unsere Realität besteht aus den Überzeugungen über uns selbst und die Welt, die aus den Erlebnissen und Erfahrungen des Lebens erwachsen. Diese entstandene innere Wirklichkeit besteht zumeist aus Glaubenssätzen, die wie eine Brille funktionieren, durch die wir verfälscht die äußere Welt wahrnehmen. Im Mentaltraining sollten Sie sich Ihrer Wahrnehmungs-Filter bewusst werden.

Übungen zum Mentaltraining: Ändern Sie Ihre mentale Einstellung! (Teil 15)

Lesezeit: 2 Minuten Menschen stehen im Leben immer wieder vor Problemen. Viele konzentrieren dann ihre mentale Kraft auf das Problem, wodurch es für diese Menschen immer stärker werden muss. Im Mentaltraining berücksichtigen wir das Gesetz der Polarität, wonach die Einheit Widerspruch ist, jedes Teil ein Gegenteil hat. Ändern Sie Ihre mentale Einstellung vom Problemer zum Löser.

Übungen zum Mentaltraining: Abschalten und Ruhe finden! (Teil 13)

Lesezeit: 2 Minuten In unserem Zeitalter wächst die Informationsflut, nimmt die Komplexität zu, treten immer mehr Turbulenzen und Veränderungen auf. Viele Menschen sind deshalb überfordert, erleben Stress, erfahren psychosomatische Erkrankungen und haben Schlafstörungen. Darunter leidet auch die Mentalkraft mit unserer Aufnahmekapazität und unserem Konzentrationsvermögen. Lesen Sie hier, wie Sie durch Abschalten und Ruhe Mentalkraft finden.

Mentale Fitness mit Ernährung: WASSER

Lesezeit: 3 Minuten Lebenserfahrungen und Forschungsergebnisse zeigen auf, wie wichtig die Beachtung des Flüssigkeitshaushaltes in der täglichen Ernährung ist. Ein Mangel an ausreichender Flüssigkeit im Organismus setzt das körperliche Wohlbefinden und die geistige Leistungsfähigkeit herab. Diese negativen Wirkungen von Wassermangel auf die geistige Leistung haben bedeutsame Folgen für fast alle Bevölkerungsgruppen, insbesondere in der Schule, während des Studiums oder beim Sport.

Mentale Fitness ohne Suchtmittel

Lesezeit: 2 Minuten Viele Menschen glauben heute, nur noch mit Suchtmitteln oder Psychopharmaka gut existieren und mental fit sein zu können. Dabei entstehen Süchte und Abhängigkeiten. Unsere Natur gibt uns jedoch einfache und gesunde Möglichkeiten zur Fitness durch mentales Training.

Gehirntraining: Halten Sie Ihre grauen Zellen in Übung

Lesezeit: < 1 Minute Im Verlaufe des Lebens schleichen sich nicht nur einförmige Verhaltensweisen ein, sondern auch Gewohnheiten des Denkens. Diese verringern die mentale Stärke, erschweren die flexible Anpassung an neue Situationen und verschlechtern das Gedächtnis. Mentales Training schließt das ständige Üben der „grauen Zellen“ ein.

Unser Denken erschafft Realität

Lesezeit: 2 Minuten Menschen konstruieren ihre Wirklichkeit. Die verschiedenen Einseitigkeiten des menschlichen Denkens erfinden eine Welt, deren Wahrnahme zu tragischen und komischen Situationen führen kann. Mentaltraining strebt die stimmige gewünschte Realität an.

Vergesslich? Übung hält Ihr Gehirn fit

Lesezeit: < 1 Minute Lässt Ihr Gedächtnis Sie häufig im Stich? Vergessen Sie Namen, verlegen Schlüssel, wissen im Laden nicht mehr, was Sie kaufen wollten? Keine Sorge: Das kann man ändern; auch im höheren Alter noch. Vergesslichkeit hat meist nichts mit Gedächtnisschwund zu zun. Forscher der Mayo Clinic in Rochester (USA) machten 3 Hauptgründe für die Flüchtigkeit der Gedanken aus:

Mental Management in der Krise: Sich vom Massenbewusstsein trennen (Teil 8)

Lesezeit: 3 Minuten Wir Menschen werden heute ständig von außen mit Informationen überflutet, die unser Bewusstsein lenken und prägen. Besonders durch die Vermassung unseres Lebens ist es sehr schwer, außerhalb des Massenbewusstseins zu leben. Besonders beim Mentalen Management von Krisen müssen wir unser Bewusstsein individualisieren und in Verbindung mit unserer inneren Ideenquelle gelangen.