Steuern

Sparen Sie mit Spenden zu Weihnachten Steuern

Weihnachtszeit – Spendenzeit. Niemals sonst im Jahr wird so viel gespendet wie im Advent. Bald ist es wieder so weit. Wenn auch Sie spenden wollen, können Sie nicht nur anderen, sondern auch sich selbst etwas Gutes tun. Sie können Spenden nämlich als Sonderausgaben absetzen (§ 10b EStG) und so Steuern sparen.

Allerdings müssen dazu einige Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Ihre Spende muss der Förderung mildtätiger, kirchlicher, religiöser, wissenschaftlicher oder als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke dienen. 

2. Die Einrichtung muss Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung auf amtlichem Vordruck ausstellen. 

3. Sie dürfen Spenden nur bis zu 5 % des Gesamtbetrags Ihrer Einkünfte beziehungsweise 0,2 % der Summe Ihrer Umsätze plus Lohn-/Gehaltszahlungen absetzen. Ausnahme: Bei Spenden für wissenschaftliche, mildtätige und förderungswürdige kulturelle Zwecke beträgt die Grenze 10 %. 

Vergessen Sie also nicht, Ihre Spende abzusetzen. Dann trägt der Staat je nach persönlichem Steuersatz bis zu 48,5 % Ihrer Spende!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.