Immobilien & Steuern

5 Tipps für den Hauskauf, die Sie kennen sollten

5 Tipps für den Hauskauf, die Sie kennen sollten
geschrieben von Burkhard Strack

Das eigene Zuhause steht auf der Wunschliste der Deutschen an erster Stelle. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Viele darüber nachdenken, wie es machbar ist, sich diesen Wunsch zu erfüllen. Doch welche Hauskauf Tipps sollten bei der Ausschau nach dem neuen Zuhause beachtet werden? Hier sind 5 wertvolle Hauskauf Tipps, die den Kauf der eigenen Immobilie erleichtern.

Der Gedanke daran, ein Haus zu kaufen, verunsichert viele Menschen. Die folgenden Tipps erleichtern Ihnen Ihre Planung und den Hauskauf:

1. Bebauungsplan – ein Blick in die Zukunft.

Hat man ein schönes Haus oder ein Grundstück gefunden, in dem man sich das Leben gut vorstellen kann, ist einer der wichtigsten Hauskauf Tipps, einen Blick in die Zukunft zu wagen, damit der schöne Ausblick und die ruhige Gegend sich nicht schon morgen, als Tummelplatz für Fabriken, breite Verkehrsstraßen und umgeleitete laute Verkehrswege entpuppen. Bei der örtlichen Gemeinde kann man sich leicht über die geplante Bebauung der Traumgegend informieren.

2. Die Struktur der Wohngegend

Einer, der wertvollsten Hauskauf Tipps ist, nachdem ein Haus oder ein Grundstück gefunden ist und die Gegend auf ihre Eignung überprüft wurde, die Frage nach den Möglichkeiten, die man an diesem Standort hat. Die Infrastruktur, wie die Einkaufsmöglichkeiten in den umliegenden Geschäften sind, ansässige Ärzte in der Nähe, vorhandene Schulen und nicht zuletzt die Verkehrsanbindung können das Leben besonders erleichtern, oder bei Nichtvorhandensein auch erschweren.

Auch hier kann eine Vorausschau so mancherlei Überraschungen ersparen. Durch einen Blick in die lokalen Nachrichtenmagazine lässt sich leicht feststellen, ob eine Erweiterung oder eine Schließung von Geschäften geplant ist.

Bei Besuchen der Gegend zu unterschiedlichen Uhrzeiten lässt sich außerdem feststellen, wie es um die Nachbarschaft, Lärmbelästigung am Abend und dergleichen in diesem Wohnviertel bestellt ist.

3. Die Bausubstanz

Wenn Sie sich zum Kauf entschlossen haben, dann muss die Bausubstanz des neuen Heims unter die Lupe genommen werden. Ganz gleich, ob das Kaufobjekt eine neue oder gebrauchte Immobilie ist. Wenn Sie Zweifel an dem Fehlen von Baumängeln Ihrer Traumimmobile haben und der Kaufpreis zudem sehr hoch erscheint, kann es sich lohnen, einen Sachverständigen hinzuzuziehen, da Sie sich dann vermeintliche Streitigkeiten vor Gericht ersparen.

Viele Fragen, wie die Dichtigkeit des Dachs oder der Leitungen, die möglicherweise nicht intakte Heizung und bezüglich etwaiger Risse an den Wänden oder Feuchtigkeit im Keller sind durch einen Laien schwer einschätzbar. Ein vereidigter Sachverständiger haftet bei schuldhaftem Übersehen eines Mangels. Somit sind Sie bei der Begutachtung eines Hauses, mit der Beauftragung eines professionellen Bausachverständigen auf der sicheren Seite.

4. Der Preis der Immobilie

Das Haus oder die Eigentumswohnung ist in erster Linie eine Investition. Das gilt auch dann, wenn Sie Ihre Traumimmobile selber beziehen. Einer der Hauskauf Tipps, der sich später in bare Münze auszahlen kann, ist die Frage nach der Rendite. Welche Rendite haben Sie durch den Kauf der Immobilie nach 5, 10 oder 15 Jahren zu erwarten. Welchen Gegenwert würden Sie nach diesem Zeitraum bei einem Verkauf tatsächlich erhalten und welchen Wert rechnen Sie sich aus.

Im Internet gibt es eine große Anzahl an Tools, mittels derer Sie eine solche Berechnung in ganz kurzer Zeit erstellen können. Es ist natürlich auch möglich, einen Sachverständigen hinzuzuziehen, der den Wert der Immobilie ganz genau darlegt. Wenn Sie sich jedoch sicher über den Wert der Immobile und das Vorliegen oder nicht Vorliegen etwaiger Mängel sind, kann es darüber hinaus von Vorteil sein, den Preis noch nach zu verhandeln.

5. Die Unterlagen

Einer der Hauskauf Tipps, die Sie am Ende noch beherzigen sollten, ist die Einsichtnahme in vorhandene Unterlagen, aus denen Sie noch weitere Informationen über Ihre Traumimmobilie beziehen können.

Etwaige Belastungen durch Hypotheken oder dergleichen können Sie dem Grundbuch entnehmen. Die Protokolle der Eigentümerversammlung geben Aufschluss über geplante Reparaturen oder sonstige Investitionen. Beim Kauf eines Hauses geben Baupläne oder ältere Rechnungen Auskunft über den Zustand oder vergangene Erhaltungsmaßnahmen an der Immobilie.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment