Businesstipps Sprachen

Warum die Fehlerkorrektur beim Erlernen einer Fremdsprache so wichtig ist

Ein wichtiges Werkzeug für das Erlernen von Fremdsprachen und auch für das Verbessern von Sprachkenntnissen ist, alle selbst produzierten Texte und gemachten Übungen korrigieren zu lassen und dann neu aufzuschreiben, und zwar so oft, bis sie fehlerfrei sind. Warum die Fehlerkorrektur beim Erlernen einer Fremdsprache so wichtig ist, lesen Sie hier.

Warum die Fehlerkorrektur beim Erlernen einer Fremdsprache so wichtig ist

Die Korrektur ist tatsächlich ein guter Weg, sich die Rechtschreibung (bei schriftlichen Texten), die Aussprache (bei mündlichen Texten) und die Grammatik gut und dauerhaft zu merken. (Noch) nicht korrigierte schriftliche Übungen sollten auf keinen Fall auswendig gelernt werden, sonst bleiben alle eventuell unbemerkten Fehler im Kopf, der sie dann als richtig behalten kann. Für selbstgesteuerte Lerner gilt, nur das auswendig zu lernen, wovon man 100%ig überzeugt ist, dass es richtig ist!

Der Lerner sollte keine Angst oder Scheu haben, bei jeder Gelegenheit –
sogar am Anfang des Lernprozesses – in der neuen Sprache zu sprechen
oder zu schreiben. Aber er muss dabei immer für die Korrektur bereit und
offen sein. Er sollte, wenn möglich, sogar darum bitten und die
Berichtigung durch andere als eine Hilfe wahrnehmen und sich weder
schämen noch beleidigt fühlen. Und immer, wenn er korrigiert wird:
nochmals richtig wiederholen! Das ist wirklich eine hilfreiche Übung.

Es ist für das Gehirn einfacher, die Korrekturen auswendig zu lernen.
Als wir unsere eigene Sprache als Kleinkinder erworben haben, haben wir
ja auch mit dem System Fehler – Berichtigung gelernt, oder? Dabei haben
wir auch in den meisten Fällen den Satz oder das Wort richtig
wiederholt.

Korrigieren Sie Ihren Gesprächspartner auch während einer Unterhaltung

Diejenigen, die Lerner einer fremden Sprache auf höfliche Weise
korrigieren, zeigen ein dankenswertes Interesse an deren Lernprozess.
Das können Sie auch in Situationen mit anderen berücksichtigen, die
Ihre Sprache lernen. Beim Erlernen einer Fremdsprache ist es nämlich
sehr hilfreich, nicht nur in der Schule bzw. vom Lehrer korrigiert zu
werden. Fehler sind zwar ein natürlicher Bestandteil von jedem
Lernprozess, aber sie sollten so schnell wie möglich entdeckt und
berichtigt werden.

Allerdings sollten Sie in Unterhaltungen darauf achten, nicht zu
viele Korrekturen zu machen, da der normale Unterhaltungsfluss und
folglich auch Ihr Gesprächspartner dadurch gestört werden kann.

Wichtig: Bei der
Berichtigung und/oder Wiederholung des schriftlichen oder mündlichen
Textes ist es – vor allem als Erwachsener – von höchster Bedeutung, den
Grund des Fehlers zu verstehen und sich die entsprechende
Rechtschreib- oder Grammatikregel zu merken.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: