Italienisch

Neue Beiträge zum Thema Italienisch

Auch in Italien wird man aufgefordert, aufs mezzo di trasporto privato (privates Verkehrsmittel) möglichst zu verzichten und dem il mezzo di trasporto pubblico (das öffentliche Verkehrsmittel) vorzuziehen, und das aus vielen guten Gründen: inquinamento (Verschmutzung), rumore (Lärm), congestione del traffico (Verkehrsstauung), incidenti (Unfälle), Stress, costi (Kosten) und – nicht zuletzt – multe (Strafzettel). Diese Aufforderung kann für Fremde und Ausländer, die sich in der città (Stadt) nicht auskennen, umso günstiger und attraktiver sein. Durch diesen Artikel laden wir Sie also zu einer corsa (Fahrt) mit einem mezzo di trasporto cittadino (Stadttransportmittel) ein, die Ihnen bestimmt Spaß machen wird. Salite, dunque! (steigen Sie also bitte ein!).

Seit einigen Jahren hat sich diese neue Tourismusart durchgesetzt. Ein solcher Urlaub kostet bestimmt weniger als ein ähnlicher im Hotel. Wir wollen Ihnen also einen italienischen ‚agriturismo‘ erläutern und Worte/Begriffe erklären, die Ihnen anlässlich dieses begeisternden Abenteuers nützlich sein werden.

Alle artisti (Künstler), poeti (Dichter), navigatori (Schifffahrer) u.ä., für die Italien bekannt ist, haben natürlich una casa natale (ein Geburtshaus) gehabt, in dem sie ihr Leben verbracht haben, und einige haben daneben auch andere Häuser gehabt, wohin sie im Laufe ihres Lebens umgezogen sind. Von nicht wenigen derer ist dieses Zuhause erhalten geblieben. Wir wäre es also denn mit einem Besuch? In diesem Artikel lernen Sie das Vokabular, das so einen Besuch betrifft. Lassen Sie sich von uns ins und durchs Haus berühmter Italiener leiten: das ist es zweifelsohne wert.

Sind Sie der üblichen Meeres- oder Seeboote müde? Wollen Sie etwas genauso Spannendes – oder sogar Spannenderes – obwohl immer noch weniger Geübtes erfahren? Dann lassen Sie sich überraschen und probieren Sie la navigazione fluviale (die Flussschifffahrt).

Gastronomischer Tourismus stellt einen wichtigen Anteil des italienischen touristischen Angebots dar. In diesem Artikel wollen wir mit Ihnen einen Besuch bei einer Käserei machen, ein häufiges Ereignis vor allem bei Gesellschaftsreisen. Lernen Sie das nötige Vokabular betreffend Produktsorten, Spezialitäten, Erzeugung u.a. kennen.

Wussten Sie, dass Ihnen Italien ein großes Angebot an alten Schlössern bietet? Denken Sie auch nur an Fenis (Aostatal) oder Castello Sforzesco (Mailand) oder aber Andria (Apulien), um nur 3 unter den berühmtesten zu nennen. Machen Sie also durch diesen Artikel einen „virtuellen“ Schlossbesuch! Lassen Sie sich von uns begleiten, auf der Entdeckung nach den vielen Merkwürdigkeiten, die eine solche fortezza (Festung) in sich einschließt und lernen Sie die wichtigsten Vokabeln kennen!

Zu den kuriosesten und interessantesten Sehenswürdigkeiten Italiens gehören zweifelsohne die Märkte, Zeichen und Beispiel der diversen Volkstümlichkeiten, die das Land bilden. Da können Sie mehrere Stunden verbringen, ohne zu bemerken, dass die Zeit so schnell vergeht! Welche Vokabeln Sie für einen Markteinkauf kennen sollten, erfahren Sie hier.

Wenn Sie mit dem Auto nach Italien reisen, fahren Sie entweder durch einen Tunnel (traforo), wie z.B. beim Monte Bianco oder Gran San Bernardo in Val d’Aosta (Aostatal), oder über einen passo (Pass), wie z.B. Piccolo San Bernardo (Aostatal), Tenda in Piemont, Tarvisio in Friuli (Friaul). In diesem Artikel möchten wir Sie mit den italienischen Namen der wichtigsten geographischen Landschaften, die Sie beim Reisen sehen werden, vertraut machen.

Sommerzeit ist Ferienzeit. Wie wär’s damit, ein paar Tage in einer Berghütte zu verbringen? Oder Wanderungen zu unternehmen? Das alles eingerahmt in einer atemberaubenden Bergkulisse in Italien? In diesem Artikel wollen wir Sie mit den wichtigsten italienschen Begriffen vertraut machen, die Ihnen unabdingbar sind, wenn Sie „le montagne italiane“ (die italienischen Berge) besuchen wollen.

Es stimmt, dass die Informatik Englisch spricht, aber vieles ist auch in die verschiedenen nationalen Sprachen übersetzt oder wenigstens „halb übersetzt“ worden. Mit halb übersetzt meinen wir einige schreckliche Wörter, wie z.B. „downloaddare“ (downloaden), „backuppare“ (ein Backup machen), „loghinare / logoutare“ (ein- und ausloggen), „linkare“ (verlinken) und leider viele weitere mehr. In dem vorliegenden Artikel laden wir Sie zu einer Reise durch das informatische Italienisch ein, bei der Sie die wichtigsten Begriffe kennenlernen.