Vermeiden Sie im Ausland den Finger-Ring als Handzeichen für Okay

Dieses Handzeichen sollten Sie in bestimmten Ländern unbedingt vermeiden.

Gesten oder Handzeichen werden nicht in allen Ländern einheitlich verstanden. Wenn Sie davon ausgehen, dass Handzeichen weltweit verwendet werden können, so liegen Sie falsch. Auch die Okay-Geste, bei der Daumen und Zeigefinger zu einem Ring geformt werden, kann missverstanden werden. Erfahren Sie hier, in welchen Ländern Sie mit dieser Geste vorsichtig sein sollten.

In vielen Ländern werden Zeigefinger und Daumen zu einem Ring geformt, wobei die Handhaltung dabei in unterschiedlichster Weise erfolgen kann und dadurch zu völlig verschiedenen Aussagen führen kann. Bei dieser Geste ist somit äußerste Vorsicht geboten.

Vielfältigkeit des Finger-Ring-Handzeichens

In Nordamerika und Europa können Sie den Finger-Ring weitestgehend gefahrlos als "Okay"-Symbol verwenden.

In Italien kann Ihnen diese Geste begegnen, wenn jemand ausdrücken möchte, dass eine Person sich gerecht verhalten hat oder als gerechter Mensch gilt. Dann zeigt der Ring nach unten. Die beiden Finger halten in diesem Fall symbolisch die "Waage der Gerechtigkeit".

In Großbritannien sollten Sie dringend darauf achten, dass die Menschen in Ihrer Umgebung während der Geste Ihre Handinnenfläche sehen. Wenn Sie Ihre Hand so halten, dass jemand von oben in den Ring schauen kann, dann könnte diese Geste als Beleidigung missverstanden werden. Denn dann symbolisiert die Geste: "Du bist völlig unfähig!"

In Frankreich wird bei der Geste der Finger-Ring zum Mund geführt und ein Kuss angedeutet. Nur dann gilt diese Geste als Zeichen für "vorzüglich". Der Finger-Ring alleine kann in Frankreich, Belgien oder Tunesien auch als Zeichen für "Null" oder als Geste für "völlig wertlos" verstanden werden.

Der Finger-Ring als Beleidigungsgeste

In vielen Ländern gelten Daumen und Zeigefinger, die zu einem Ring zusammengefügt sind, als Beleidigung. In Brasilien steht dieser Hand-Ring für die Körperöffnung am Ende des Darms. Wenn man eine Person als solche Körperöffnung bezeichnen möchte, so zeigt man ihr diese Geste.

Als ähnliche Beleidigung gilt diese Geste in Griechenland, in Malta, in Tunesien, in der Türkei, auf Sardinien, in Teilen Südamerikas oder im Nahen Osten. In diesen Ländern sollten Sie möglichst auf dieses Handzeichen gänzlich verzichten, um nicht missverstanden zu werden.

Veröffentlicht am 26. Juli 2012