Interkulturelle Kommunikation

Korrektes Verhalten im Ausland: Länder ab S

Überall auf der Welt ermöglicht korrektes Verhalten im jeweiligen Ausland ein größtmögliches Maß an Miteinander. Menschen, die sich durch korrektes Verhalten auszeichnen, werden respektiert und als ernst zu nehmende Partner erachtet. Somit erscheint korrektes Verhalten im Ausland, geschäftlich wie sozial, von besonderer Bedeutung.

Korrektes Verhalten im Ausland führt zu mehr Verständnis

Saudi-Arabien:

  • Begrüßung: Meist gilt es als ausgesprochen aufdringlich und unhöflich, Frauen in die Augen zu schauen – dies gilt nicht nur bei der Begrüßung!
  • Besucherverhalten: Saudi Arabien ist islamisch geprägt, weshalb Alkohol oft verboten ist. Wählen Sie deshalb keinen Alkohol oder Alkohol enthaltende Gastgeschenke.
  • Sonstiges: Wer in arabischen Ländern jemanden schmähen möchte, der lässt sie oder ihn die eigenen Schuh- beziehungsweise Fußsohle sehen – deshalb halten Sie sich zurück, die Beine in Richtung einer Person so auszustrecken, dass diese Ihre Fuß- oder Schuhsole sehen kann,
  • hier kann der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit problematisch sein,
  • während des Ramadan sollten Sie auf Essen, Trinken und Rauchen am Tage in der Öffentlichkeit verzichten.

Skandinavische Länder:

  • Kommunikation: Kleine Pausen in Gespräch werden als Denkpausen empfunden und gehören zu einem Gespräch, weshalb sie nicht als peinlich empfunden werden.
  • Raumverhalten: Die skandinavischen Länder gehören zu den Gesellschaften, in denen die Menschen wenig Wert auf Berührung legen und deshalb mindestens auf Armeslänge voneinander getrennt stehen.

Somalia:

  • Besucherverhalten: Sie sollten den Teller nicht leer essen und das Glas nicht leer trinken – solange Sie leeren, wird Ihnen weiterhin eingeschenkt beziehungsweise Essen aufgetischt.

Spanien:

  • Besucherverhalten: Da Pünktlichkeit nicht erwartet wird, sollten Sie zu einem Gastbesuch lieber eine halbe Stunde zu spät erscheinen, damit Sie die Gastgeber nicht in Verlegenheit bringen, noch nicht alles gerichtet zu haben.
  • Kommunikationsverhalten: Sehr viel gestikulieren gilt als normal.
  • Raumverhalten: Spanien gehört zu den Gesellschaften, in denen die Mitglieder so eng zusammenstehen, dass sich ihre Ellenbogen berühren könnten.
  • Sonstiges: Pünktlichkeit ist eher sehr weit gefasst.

Korrektes Verhalten im Ausland sollte selbstverständlich sein

Südamerika/Lateinamerika:

  • Kommunikationsverhalten: Körperkontakt gehört zum Miteinander weshalb viel Körper-kontakt möglich ist: so zum Beispiel durch enge Umarmungen und Kuss bei der Begrüßung, alle sitzen gern nah beieinander.

Thailand:

  • Sonstiges: In Thailand wird (wie in vielen buddhistischen Ländern) der Kopf als heiligste Körperregion erachtet, weshalb man niemandem (auch nicht Kindern) an den Kopf fassen sollte.

Türkei:

  • Begrüßung: Beim Begrüßen sollten Männer Frauen nicht in die Augen schauen,
  • eine Begrüßung mit Handkuss gilt als Zeichen von Respekt – bei dieser besonderen Begrüßung erfolgt ein Handkuss, dann wird die geküsste Hand vom Begrüßenden zur eigenen Stirn gebührt. Danach legt der Begrüßende seine linke Hand auf Hand des Begrüßten,
  • bei der türkischen Begrüßung ist weiterer Körperkontakt eher unüblich,
  • wenn jemand den Raum betritt, sollte man aufstehen.
  • Besucherverhalten: Eine Ablehnung einer Einladung wird als Kränkung verstanden,
  • nach vollzogener Einladung sollten Sie ein Gastgeschenk schicken (kein Geld geben!).
  • Kommunikationsverhalten: Fehlender Blickkontakt gilt als Ausdruck von Höflichkeit und/oder Achtung vor dem Gegenüber,
  • Hilfsbereitschaft und Höflichkeit bestimmen die Kommunikation – kann ein Wunsch nicht erfüllt werden, wird ein NEIN nicht ausgesprochen, sondern in einem Schwall an Höflichkeitsfloskeln und bedauernden Wendungen verborgen,
  • Kritische Äußerungen sind unüblich,
  • Hast, Eile und Ungeduld gelten als unhöflich,
  • einige Worte auf Türkisch öffnen Ihnen in der Türkei Tür und Tor!
  • Raumverhalten: Die Türkei gehört zu den Gesellschaften, in denen die Mitglieder so eng zusammenstehen, dass sich ihre Ellenbogen berühren könnten.
  • Sonstiges: Austausch von Zärtlichkeit in der Öffentlichkeit wird als Zügellosigkeit gewertet,
  • ausländische Frauen sollten den Augenkontakt mit türkischen Männern meiden,
  • Sie sollten, wenn Sie jemanden fotografieren möchten, erst fragen, vor allem in ländlichen Gebieten,
  • in manchen Landesteilen kann der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit problematisch sein,
  • während des Ramadan sollten Sie (je nach Region) auf Essen, Trinken und Rauchen am Tage in der Öffentlichkeit verzichten.

Tunesien:

  • Besucherverhalten: Ausgesprochene Einladungen abzulehnen gilt als unhöflich
  • Sonstiges: Austausch von Zärtlichkeit in der Öffentlichkeit sowie "luftige" Kleidung (vor allem bei Frauen) gilt als Verstoß gegen gute Sitten,
  • tagsüber in der Öffentlichkeit Essen, Trinken und Rauchen sollten Sie während des Ramadan vermeiden,
  • hier kann der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit problematisch sein, wird jedoch meist toleriert.

Sich im Ausland korrekt zu verhalten eröffnet Möglichkeiten

Ungarn:

  • Raumverhalten: Ungarn gehört zu den Gesellschaften, in der die Menschen so stehen, dass sie sich mit den Handgelenken berühren könnten wenn sie wollten.

USA:

  • Besucherverhalten: Die Kleiderordnung ist in den USA auf Geschäftsebene sehr eingeschränkt, weshalb Sie unbedingt als Mann in Anzug mit Krawatte und als Frau in Businesskleidung, ohne tiefe Ausschnitte und ohne allzu kurzen Rock erscheinen sollten.
  • Kommunikationsverhalten: Männer und Frauen, die sich gut kennen, berühren sich während des Gesprächs, aber es gibt meist keinen engen Kontakt bei der Begrüßung,
  • Menschen, die sich unbekannt sind, werden distanziert begrüßt und bleiben ohne Körperkontakt,
  • die Anrede mit Vornamen ist normal,
  • Lächeln gehört zur Höflichkeit – deshalb wenn möglich, immer lächeln.
  • Sonstiges: Vermeiden Sie den Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit, das heißt auf der Straße oder beim Picknick im Park,
  • hier ist Nacktbaden oder "Oben ohne" tabuisiert.

Vereinigte Arabische Emirate:

  • Begrüßung: Meist gilt es als ausgesprochen aufdringlich und unhöflich, Frauen in die Augen zu schauen – dies gilt nicht nur bei der Begrüßung!
  • Besucherverhalten: Dieses Land ist islamisch geprägt, weshalb Alkohol oft verboten ist. Wählen Sie deshalb keinen Alkohol oder Alkohol enthaltende Gastgeschenke.
  • Sonstiges: Wer in arabischen Ländern jemanden schmähen möchte, der lässt sie oder ihn die eigenen Schuh- beziehungsweise Fußsohle sehen – deshalb halten Sie sich zurück, die Beine in Richtung einer Person so auszustrecken, dass diese Ihre Fuß- oder Schuhsole sehen kann,
  • hier kann der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit problematisch sein,
  • während des Ramadan sollten Sie auf Essen, Trinken und Rauchen am Tage in der Öffentlichkeit verzichten.

Vietnam:

  • Begrüßung: Gegrüßt wird meist nur mit dem Kopf, kein Hände reichten oder Körperkontakt
  • Besucherverhalten: Es gilt als unhöflich auf eine Einladung gleich "Nein" zu sagen. Wenn man absagen möchte, so braucht man eine Ausrede.
  • Kommunikationsverhalten: Berührungen während eines Gespräches gelten als normal,
  • man darf nicht zwischen zwei Sprechenden durchgehen.

Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Sofern Sie, liebe Leserin oder Leser, weitere Aspekte kennen, von denen Sie glauben, sie sollten hier aufgelistet sein, so können Sie mir diese gerne über das Kontaktformular mitteilen. Ich werde sie, auf Wunsch mit Ihrem Namen gerne einfügen.

Nähere Informationen zu den hier aufgeführten Ländern und zu vielen weiteren Ländern erhalten Sie hier.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Dr. Britta Kanacher