Englisch

Lernen Sie Englisch von den Profis. Mit den Sprachtipps unserer Experten treten Sie in jeder Situation absolut sicher auf.

Neue Beiträge zum Thema Englisch

Wie die Wochentage auf Englisch heißen, ist den meisten Leuten bekannt – woher jedoch die Bezeichnungen kommen, wissen die wenigsten. Die meisten Begriffe gehen auf die nordische Mythologie zurück, alles weitere lesen Sie in diesem Artikel!

Einen Lebenslauf auf Englisch zu schreiben geht am leichtesten mithilfe eines Musters, dass die Orientierung leichter macht und die Besonderheiten des englischen CVs im Vergleich zum Deutschen herausstellt. So ist zum Beispiel bei einem englischen Lebenslauf kein Foto nötig. Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel!

Im amerikanischen gibt es viele Floskeln, die für Nicht-Muttersprachler schwer zu verstehen sind. Die häufigste ist wohl die Begrüßungsfloskel „How are you?“, bei der viele Menschen immer nicht wissen, wie sie antworten sollen. Mit unseren Vorschlägen reagieren Sie souverän auf die beliebte Begrüßung. Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel!

Deutsche Firmen exportieren ihre Waren bekanntermaßen überall hin auf der Erde. Einige haben deswegen dichte Netze an Standorten in aller Herren Länder. Die englische Business-Sprache sollte beherrscht werden. Nur, wie sagt man beispielsweise einem Englischsprachigen, er solle sich „an Ihren Standort in London“ wenden?

Das Problem: Wie übersetzt man Sätze wie diesen mit Doppelpunkt ins Englische? Denn: Dieses Satzzeichen gibt es zwar auf Englisch, benutzt wird es viel weniger. Fazit: Wenn Sie auf Englisch schreiben, schränken Sie den Doppelpunkt ein.

Wie helfen Sie Ihrem Kunden? Sie bieten „ihm“ ein umfassendes Angebot an, bei dem „er“ sich aussuchen darf, welche Dienstleistungen „er“ gern bestellen möchte. Blöd nur, dass man auf Englisch mit dieser Ansprache schon die Hälfte des Marktes von vornherein ausschließt. Was Sie beim Genus bei der Business-Sprache auf Englisch beachten sollten, lesen Sie hier.

Wie würde man in der Business-Sprache auskommen ohne höfliche Hinweise? Wer schriftlich jemanden auffordern möchte, sich etwas zu merken, bedarf eben Formulierungen wie „Bitte beachten Sie, dass…“. Aber auf Englisch lauert hier eine Falle!

Wer seine Firma beschreiben möchte, fängt oft mit den Worten „Wir stehen für…“ an. Das klingt gut auf Deutsch – nach Standhaftigkeit und Überzeugung. Auch auf Englisch sind die Wörter „We stand for“ vollmundig: viel zu vollmundig. Die richtige Übersetzung finden Sie hier.

Hat Ihr Unternehmen zum Jahresanfang eine „Initiative Wettbewerbsfähigkeit“ gestartet? Oder vielleicht gibt es eine Umstrukturierung mit einer „Abteilung B2B“ und einer „Abteilung B2C“. Um das englischsprachigen Kunden mitzuteilen, bedarf es in der Business-Sprache allerdings einer anderen Wortreihenfolge.

Das englische Wort „show“ kennt man auch auf Deutsch; meistens aber in Form eines Substantives. Doch dieses einfache Wort kann als Verb im Englischen zu Unsicherheiten führen. Schreibe ich „I showed you the picture“ oder „I shown you the picture“? Was Muttersprachler instinktiv über die Verbformen von „to show“ wissen, lernen Sie hier.