Welche Unterlagen brauchen Sie für das Rentenantragsformular?

Rentenantragsformular: Vergessen Sie die Unterlagen nicht

Nach vielen Jahren ist es soweit: Sie möchten in Rente gehen und Ihren Lebensabend mit den ersparten Beiträgen genießen? Dann müssen Sie einen Rentenantrag stellen. Welche Unterlagen Sie dem Rentenantragsformular hinzufügen müssen, erfahren Sie hier.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, den Rentenantrag mithilfe der Deutschen Rentenversicherung zu stellen. Dort finden Sie Mitarbeiter, die mit Ihnen das Rentenantragsformular ausfüllen, sodass sich keine Fehler einschleichen und das Formular direkt und schnell weitergeleitet wird.

Rentenantrag stellen

Um die Rente
dann nach der Erwerbstätigkeit auch zu beziehen, müssen Sie einen Rentenantrag stellen, ohne den geht erstmal nichts. Hier haben Sie die Wahl, den Antrag persönlich in einer Geschäftsstelle zu stellen. Der Vorteil liegt darin, dass er direkt elektronisch erfasst und weitergeleitet wird. Außerdem können Sie den Antrag online stellen. Die Rentenantragsformulare müssen Sie dann ausdrucken und per Post verschicken. Oder Sie füllen die Formulare ganz klassisch per Hand aus und schicken Sie an die Geschäftsstelle.

Rentenantragsformulare: Wichtiger Papierkram für Ihre Rente

Die Rentenantragsformulare sollten mit größter Gewissheit ausgefüllt werden. Sollten Sie sich selbst dazu nicht in der Lage fühlen, können Sie auch eine Vollmacht ausstellen für jemanden, der das Ausfüllen für Sie übernimmt. Immerhin werden viele Angaben gefordert, unter anderem: Angaben zur Person und zur Rente, zum Zahlungsweg, zu Kindern und sonstigen Einkünften sowie zur Kranken- oder Pflegeversicherung.

Nachdem Sie die Rentenantragsformulare ausgefüllt haben, müssen Sie die nötigen Unterlagen zusammen suchen und dem Antrag beilegen. Obligatorische Unterlagen für den Rentenantrag sind:

  • Personalausweis oder Reisepass oder Geburtsurkunde
  • Rentenversicherungsnummer und Identifikationsnummer für steuerliche Zwecke
  • Krankenversicherungsnummer und Anschrift der Kasse
  • IBAN und BIC
  • Bei Sozialleistungen das Aktenzeichen und die zahlende Stelle
  • Geburtsnachweis der Kinder
  • Letzter Versicherungsverlauf der Rentenversicherung
  • Nachweis über Berufsausbildungen
  • Bei Beamten: Festsetzungsblatt der Versorgungsdienststelle
  • Eventuelle Vollmacht
Veröffentlicht am 10. Juli 2014
Diesen Artikel teilen