Rente

Heute schon an morgen denken: Rente und finanzielle Vorsorge

Für Berufseinsteiger ist die Rente noch kaum ein Thema, aber enorm wichtig: Die Höhe der Rente profitiert von einer frühen Zahlung. Dabei warnen Experten davor, dass die gesetzliche Rente in Zukunft nicht mehr ausreichen wird. Dabei sind unsere Rentner so fit wie noch nie zuvor. Sie haben Zeit zum Reisen – nur woher kommt das Geld dafür?

Mit einer rechtzeitigen Vorsorge können Sie viel für ihre finanzielle Freiheit im Alter tun. Aber auch, wer gerade in Rente geht, muss vieles beachten. Wir bei experto beraten Sie gerne rund um Themen wie:

  • Wie kann ich meine Vorsorge verbessern und lohnt sich für mich das Riestern?
  • Kommt für mich auch die Rürup-Rente in Frage?
  • Darf ich als Rentner etwas dazuverdienen und wie hoch sind meine Steuerabgaben?
  • Wann kann ich in den Ruhestand gehen und was sind die finanziellen Folgen?

Lesen Sie mehr über Vorsorge und Rente in unseren Ratgebern!

Achten Sie auf typische Fehler bei der Rentenberechnung

Fehler bei der Rentenberechnung kosten Sie im Ernstfall tausende Euro. Selbst wenn Sie als Geschäftsführer Ihres Familienunternehmens nicht sozialversicherungspflichtig sind, haben Sie mit Sicherheit in früheren Zeiten - z. B. in der Ausbildung - Anwartschaften auf Rentenzahlungen angesammelt. Wahrscheinlich werden die nicht hoch sein, verschenken sollten Sie bei der Rentenberechnung dennoch nichts.

Steuerschädlichkeit bei Lebensversicherungen

Vermeiden Sie die "Steuerschädlichkeit", wenn Sie über Lebensversicherungen finanzieren. Wer hier nicht aufpasst, läuft Gefahr, dass die Abzugsfähigkeit seiner laufenden Prämien gestrichen wird. Zudem riskieren Sie, die Kapitalerträge aus einer Versicherung obendrein noch versteuern zu müssen. Damit Ihnen das nicht passiert, hier auf einen Blick, was zur "Steuerschädlichkeit" führt.