Riester-Rente: So wird sie berechnet

Als beliebteste Zusatzrente stellt die Riester-Rente viele Interessenten an privater Vorsorge vor die Frage, aus welchen Faktoren die spätere Rente berechnet wird und welchen Zuschuss Sie als Riester Sparer erhalten.


Die korrekte Berechnung der Riester-Rente

Mit dem Online Rechner von http://www.amv.de ist es einfach, Ihre persönliche Zusatzrente zu ermitteln und so bereits im Vorfeld eine richtige Entscheidung für Ihre Zukunft zu treffen. Die staatliche Bezuschussung bei Riester Verträgen orientiert sich an verschiedenen Aspekten, sodass die familiäre Situation und das monatliche Einkommen für ein korrektes Ergebnis zugrunde gelegt werden müssen.

Haben Sie als Prämienzahler beispielsweise drei Kinder und verfügen über ein Einkommen im mittleren Gehaltssegment, kann mit anderen monatlichen Beiträgen zur Absicherung für den Lebensabend rechnen als ein alleinstehender Gutverdiener. Sie können sowohl die jährliche Ausschüttung der Riester-Rente, als auch den monatlichen Beitrag der Zusatzrente errechnen und sich aufgrund der Ergebnisse für eine adäquate Höhe der Prämien entscheiden.

Da auch die staatlichen Zulagen anhand der eingezahlten Beiträge ermittelt werden, kann eine höhere monatliche Beitragszahlung automatisch zu einer höheren Bezuschussung und einer zum Ablaufdatum weitaus höheren Rente führen. 

Fakten für die Berechnung

Die Berechnung setzt voraus, dass Sie Angaben zu Ihrem sozialversicherungspflichtigen Einkommen, Ihrem Geburtsjahr, dem Familienstand und der Anzahl der Versicherungspflichtigen (bei Ehepaaren), sowie der Anzahl und dem Geburtsjahr Ihrer unterhaltspflichtigen Kinder machen.

Anhand dieser Faktoren wird Ihre monatliche Prämie errechnet, sowie die Gewinnzulage über den mindesten Garantiezins und die Bezuschussung mit staatlicher Förderung ermittelt. Sie erkennen anhand der Berechnung Ihre eigene Einzahlung, sowie die Summe aller Zuschüsse und Zinsen, können die monatliche Rente, sowie die jährliche Riester-Rente zum Ablaufdatum einsehen und sich einen Überblick über Ihre Altersvorsorge verschaffen.

Am besten orientieren Sie sich nicht an dem Angebot mit den niedrigsten Prämien innerhalb der Laufzeit, sondern wählen eine Versicherung aus, die Ihnen die beste Auszahlung am Vertragsende präsentiert.

Da es sich bei der Berechnung Ihrer Zusatzrente um einen ungefähren Wert anhand Ihrer Angaben handelt, die keine Ausblicke auf die zukünftige Prämienhöhe oder eine Änderung der Verzinsung beinhalten, kann das Ergebnis von der tatsächlichen Auszahlung am Ende der Laufzeit abweichen.

Durch den Riester Rentenrechner erhalten Sie einen Einblick in die für den Lebensabend angesparte Summe, sowie die Zulagen von staatlicher und versicherungstechnischer Seite. Die Berechnung hilft Ihnen bei der Entscheidung für einen Vertrag und führt Sie zu einem Angebot, das optimal zu Ihren Bedürfnissen passt und finanzielle Engpässe an Ihrem Lebensabend ausschließen lässt.

Veröffentlicht am 17. Juli 2014
Diesen Artikel teilen