Wohn-Riester – So sorgen Sie mit einem Eigenheim für Ihr Alter vor

Nützliches Wissen zur Wohn-Riester

Eine eigene Immobilie ist eine wichtige Form der Vorsorge fürs Alter. Auch im Falle einer Finanzkrise ist eine Immobilie eine sichere Geldanlage. Vom Staat erhalten die Bürger Unterstützung mit der sogenannten Wohn-Riester. Wohn-Riester ist die Einbeziehung von Immobilien in die staatlich geförderte Altersvorsorge. Was Sie über die Wohn-Riester wissen sollten, erfahren Sie bei experto.de.

Was ist das Ziel der Wohn-Riester?

Mit der Wohn-Riester, oder auch Eigenheimrente, beabsichtigt der Staat, Bürger beim Bau oder Kauf einer Immobilie als eigene Altersvorsorge finanziell zu unterstützen und zu fördern. Der Staat will somit den Bau einer Immobilie attraktiver gestalten.

Es handelt sich hierbei um ein seit Januar 2008 bestehendes Vorsorge-Modell, mit dem Bürger leichter Ihre eigenen vier Wände bauen sollen. Die Wohn-Riester gilt als Ergänzung zur Riester-Rentenversicherung, zu den Riester-Banksparplänen und zu den Riester-Fondssparplänen.

Wie erhalten Sie Wohn-Riester?

Eine Förderung der Wohn-Riester steht zunächst den Mitgliedern der gesetzlichen Rentenversicherung zu. Förderberechtigt sind Pflichtmitglieder der gesetzlichen Rentenversicherung, Beamte, Angestellte im öffentlichen Dienst, Arbeitslose, Landwirte und pflichtversicherte Selbstständige. Vor allem für junge Familien ist die Eigenheimrente interessant. Eine Einkommensgrenze gibt es für die Wohn-Riester nicht.

Der Bau einer Immobilie mittels Wohn-Riester wird jedoch nur dann gefördert, wenn die Immobilie im Inland liegt und von den Zulageberechtigten selbst genutzt wird. Außerdem muss das Haus oder die Wohnung der Hauptsitz der Förderberechtigten sein, sodass auch Ferienwohnungen von der Wohn-Riester ausgeschlossen sind.

Vorsicht vor Rückzahlung

Es kann vorkommen, dass Sie die Förderung der Wohn-Riester bei Vermietung oder Verkauf der Immobilie unter bestimmten Umständen zurückzahlen müssen. Sie müssen die Förderung jedoch nicht zurückzahlen, wenn Sie berufsbedingt umziehen müssen und die Wohnung weitervermietet wird oder wenn Sie nach einem Umzug beabsichtigen, Ihre Immobilie nach einem bestimmten Zeitraum wieder selbst zu nutzen.

experto.de meint: Die Wohn-Riester bietet den Vorteil, dass Familien die Möglichkeit haben, trotz kleinem Geldbeutel ein Eigenheim zu bauen. Sie ermöglicht Arbeitnehmern ein festes Standbein fürs Alter. Allerdings ist die Wohn-Riester an zahlreiche Bedingungen geknüpft, die Sie unbedingt vor Abschluss der Wohn-Riester beachten müssen.

Veröffentlicht am 1. Juni 2011
Diesen Artikel teilen
Autor
Gerd Bielenberg